Trinkhalm 5.0: Die echte Innovation am Bartresen

Superhalm – der nachhaltige und essbare Trinkhalm

(pm/sp) Über eine Milliarde Plastiktrinkhalme landen weltweit Tag für Tag auf dem Müll. Einen kleinen Teil dazu beitragen, dass wir weniger Plastik konsumieren, und dafür eine echte Alternative schaffen – das ist die Mission von Wisefood. Mit Superhalm haben die Gründer einen plastikfreien Trinkhalm entwickelt, der nachhaltig und essbar ist sowie ausschließlich aus natürlichen Zutaten produziert wird.

Neben Getreide besteht der Superhalm aus Fruchtfasern und ist damit komplett biologisch abbaubar. Die Fruchtfasern werden aus einem Reststoff gewonnen, der bei der Apfelsaftproduktion anfällt: Der sogenannte Apfeltrester würde sonst entsorgt werden. Fruchtfasern und Getreide stammen aus Deutschland – und hier wird der Superhalm auch vorwiegend produziert. Das ist nicht nur nachhaltig, es spart auch unnötige Wege und schont so die Umwelt. Weitere Inhaltsstoffe sind Zitronensäure und Stevia, die dem Superhalm einen leicht süßlichen Geschmack verleihen. Der Superhalm ist vegan, laktosefrei und zu 100 % biologisch abbaubar. Auf dem Kompost zersetzt er sich nach zwei bis drei Wochen selbst.

Ausgetüftelt

Eine innovative Idee, an der die Gründer Philipp Silbernagel, Patricia Titz und Maximilian Lemke lange getüftelt haben – und sie wurden für ihre Ausdauer und ihr Engagement belohnt: Studien und gewonnene Auszeichnungen bestätigen, dass der essbare Superhalm bisher die am besten geeignete Alternative zu einem Plastiktrinkhalm ist. Ursprünglich ist die Idee aus einem studentischen Projekt am Karlsruher Institut für Technologie hervorgegangen. Leider waren die Halme in der ersten Version aber nur fünf Minuten stabil. Seitdem haben Patricia, Philipp und Max die Rezeptur stetig weiterentwickelt. Das Ergebnis: ein stabiler und gleichzeitig essbarer Trinkhalm.

Vor allem in der Gastronomie – wo besonders viele Trinkhalme im Müll landen – sind alternative Trinkhalme aus Papier oder Pappe nicht besonders beliebt. Der Grund: Zwar sind sie kompostierbar, geben aber zumeist einen unangenehmen Geschmack an das Getränk ab oder weichen schnell auf. Weitere Alternativen sind Trinkhalme aus Glas oder Metall: Die sind nicht nur teuer, sondern auch sehr reinigungsintensiv oder können zerbrechen (Glas). Hinzu kommt, dass ihre Produktion viele Ressourcen schluckt. Immer mehr Hotels, Restaurants und Cafés steigen deshalb um und nutzen bereits die innovative Alternative von Wisefood. Schöner Nebeneffekt: Sie setzen damit ein Zeichen und kommen gleichzeitig mit ihren Kundinnen und Kunden zu Trendthemen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit ins Gespräch.

Green Drinks

Für Säfte und Softdrinks ist der SUPERHALM perfekt. Kinder lieben es, den Halm einfach wegzuknabbern. Aber auch warme Getränke können damit getrunken werden. Sehr gut eignet sich der Superhalm für Cocktails oder Longdrinks. Er passt perfekt im Gin Tonic oder auch im Aperol Spritz. In alkoholischen Kaltgetränken bleibt der SUPERHALM bis zu zwei Stunden stabil. In Drinks ohne Alkohol immerhin eine Stunde. Damit ist er deutlich stabiler als ein Trinkhalm aus Papier.

Zero Waste

Mit dem Superhalm hat Wisefood einen umweltfreundlichen Ersatz für Plastiktrinkhalme geschaffen – und liegt damit voll im Trend. Die Produktion verschwendet weniger Ressourcen, und es landet weniger Plastik in den Weltmeeren, wo es für Hunderte von Jahren verbleibt. Damit gehören Trinkhalme aus Plastik zu den „Top Ten“-Produkten, die in den Weltmeeren landen und später an den Küsten zu finden sind. Aufgrund ihrer Größe sind sie für Vögel und andere Meerestiere besonders verheerend, da sie leicht mit Futter verwechselt werden. Mit durchschnittlich einer Milliarde an verbrauchten Plastiktrinkhalmen jeden Tag gibt es viel zu tun – und die Herausforderung nimmt Wisefood gerne an. Mit der essbaren Alternative muss niemand auf den Trinkhalm im Drink verzichten, und man leistet gleichzeitig einen nachhaltigen Beitrag. Mit dem Superhalm will Wisefood einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gehen und die Botschaft vermitteln, dass dies keinen Verzicht bedeutet, sondern Spaß machen und neue Möglichkeiten bieten kann.

Über Wisefood

Wisefood steht für essbares Einweggeschirr auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Die Firma möchte sinnvolle Alternativen zu Plastikgeschirr auf den Markt bringen und verwendet dabei Reststoffe aus der Lebensmittelproduktion. Das bekannteste Produkt ist „Superhalm“ – ein essbarer Trinkhalm auf Basis von Getreide und Apfeltrester. Apfeltrester gilt als „Nebenprodukt“, das bei der Herstellung von Apfelsaft anfällt. Es sind die Überreste des ausgepressten Apfels. Mit Superhalm will Wisefood den steigenden Trend für nachhaltige Produkte bedienen und einen Beitrag zur Umwelt leisten, indem die Gründer eine Alternative zu Trinkhalmen aus Plastik bieten.

https://www.wisefood.eu/

Teilen Sie diesen Beitrag: