St. Kilian ist „Distillery of the Year”

Weitere Ehrungen in London und mehrfach Gold in San Francisco und Neustadt

(pm/sp) Es ist die Zeit der Ergebnisbekanntgabe zahlreicher internationaler Spirituosen-Awards. Die Corona-Pandemie hat für die eine oder andere Verzögerung gesorgt, doch mittlerweile werden Medaillen verteilt und Sieger gekürt. Zu den ganz erfolgreichen gehört die Brennerei St. Kilian in Rüdenau (Unterfranken).

„Ganz besonders freut sich das gesamte Team von St. Kilian über die Auszeichnung zur „Distillery of the Year“, denn das ist der wohlverdiente Lohn der gemeinsamen Anstrengungen der ersten Jahre“, verkündet St. Kilian stolz in der aktuellen Pressemitteilung. Die Verleihung dieses Titels erfolgte erst vor wenigen Tagen von Seiten der London Spirits Competition LSC. Die weiteren Ehrungen, die St. Kilian in London erhielt: Best in Show by Country; Spirit of the Year; Whisky of the Year (Signature Edition Four); Gold / 97 points (Signature Edition Four); Best Spirit by Value; Best Spirit by Package.

Bei der San Francisco Spirits Competition SFSC reichte die Brennerei zwei ihrer Whiskys ein und beide wurden mit Medaillen bedacht: Double Gold für den St. Kilian Signature Edition Three und Gold für den Signature Edition One. Auch beim 17. Meininger’s International Spirits Award ISW in Neustadt stellte sich St. Kilian der Jury und wurde sowohl für die Signature Edition Three als auch die Signature Edition Four mit einer Goldmedaille belohnt.

Die Auszeichnungen sind ein sehr erfreuliches Feedback für die junge deutsche Brennerei, die im April 2019 den ersten Whisky auf den Markt brachte. Neue Qualitätsmaßstäbe zu setzen, mit diesem Vorsatz ist das Team um Brennereigründer Andreas Thümmler und Master-Distiller Mario Rudolf losmarschiert. Und sie sind auf allerbestem Wege.