Kleinlagel: Es gibt neue Liaisons bei uns

Die „Limitierte Epic Ten“ ist eine der neuen Bruchsaler Cigarren-Liebschaften

(pm/sp) „Dean Parsons ist in Deutschland kein Unbekannter. Ganz im Gegenteil, wenn Dean nach Deutschland kommt um seine Cigarren zu präsentieren, muss man sich beeilen um einen Platz zu ergattern“, schreibt Kleinlagel-Vertriebler und Cigarren-Botschafter Thomas Geissler und leitet damit die Veröffentlichung einer neuen “Epic“-Serie ein.“

Geißler weiter: “Vor zehn Jahren kam die Marke Epic Cigars auf den Markt. Es war eine kleine Boutique-Cigarrenfirma die Dean Parsons, der vorher Eishockey in Canada spielte, dann Major bei einer SWAT Einheit in Montreal war und schließlich 2005 als Immobilienprofi auf den Turks- und Caicosinseln arbeitete, gründete. Seinen Wohnsitz hatte Dean damals schon in der Dominikanischen Republik wo er den Masterblender Rolando Antonio Villamil kennenlernte. 2010 wurde Epic Cigars gegründet, deren Cigarren heute in den USA, Kanada, Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz erhältlich. Zum zehnjährigen Jubiläum musste etwas Besonderes geschaffen werden, so die Vorstellung von Dean. Um eine besondere Jubiläums-Cigarre zu kreieren, arbeitete Dean mit A.J. Fernandez im Jahr 2019 zusammen. Was dies noch spezieller macht ist, dass die Epic Ten die erste nicaraguanische Cigarre für Epic ist und Dean zum ersten Mal ein Kamerun Deckblatt benutzte. Die Einlage und das Umblatt kommen aus Nicaragua, werden aber nicht näher benannt.”

Die Epic Ten ist auf 1.000 Kisten a zehn Cigarren limitiert, die in einem (6 x 54) Toro Format “boxgepresst” in den Handel kommen. Jede Kiste ist einzeln nummeriert und mit einem Zertifikat versehen. Deutschland war das erste Land in dem die Epic Ten auf den Markt kam, was auch die tiefe Verbundenheit von Dean zu Deutschland bestätigt.

Noch einmal Thomas Geißler: “Aktuell kam dann noch eine tolle Nachricht, Stogie Press gibt 94 Punkte für die Epic Ten”

160 Kisten sind nun in Deutschland und die ersten Händler bereits bestückt.