Kleinlagel eröffnet die Event-Saison 2020 bei Linzbach

Thomas Geißler und Werner Schmitz präsentieren (Cigarren-) Raketen zum Jahresanfang

(pm/sp) Das Jahr wird noch jung sein, sehr jung, sagt Thomas Geißler, der Tasting-Spezialist im Hause Kleinlagel und kündigt für den 7. Januar 2020, seinem ersten Arbeitstag im neuen Jahr, sein erstes Tasting 2020 mit Linzbach Tobacco in Düsseldorf an. Die Location, die Brasserie im Stadthaus in Düsseldorf, war bereits Treffpunkt eines außergewöhnlichen Tasting-Programms.

Thomas Geißler: „Drei Cigarren wird es geben. Begonnen wird mit der Kristoff Maduro Corona als Aperitif. Die Cigarren von Glen Case sind ja keine Unbekannten mehr und in vielen Humidoren zu finden. Auszeichnungen bis hin zum Cigar Journal Trophy Award hat die Kristoff bereits gewonnen. Die zweite Cigarre, eine Fratello Navetta Inverso Robusto von Omar de Frias, ist die jüngste Kreation des riesigen Newcomers, der die Herzen der Aficionados im Flug erobert hat. Auch Omar konnte sich über eine Cigarren-Auszeichnung des Jahres freuen. Dazu wird der neue Arruco (Born by RUMNAC) von Jan Vistisen gereicht. Und danach zum Entspannen eine dritte Cigarre, die Casdagli (Bespoke) Classic Lancero. Jeremy Casdagli ist das, was man sich unter einen englischen Gentleman vorstellt, deswegen hier das Gentleman-Format. Jeremy schaffte es nicht nur in einem der abgesagtesten Blocks die Cigarre des Jahres zu besetzen, sondern auch eine 100- und eine 99 Punkte-Cigarre in seinem Sortiment mit an zu bieten.“

Das Düsseldorfer Pfeifen- und Cigarrenhaus freut sich über die Anmeldung und Linzbach-Chef Werner Schmitz auf das erste Top-Event des Jahres.

http://www.tobacco.de/

Teilen Sie diesen Beitrag: