Hendrick’s Gin startet Kunst-Sommer in Berlin

Das Motto: Escape the conventional

(pm/sp) Dem Alltag für einen Moment zu entfliehen und dabei kreative Kuriositäten zu entdecken, die Fantasie von Passanten und Besuchern der Hauptstadt zu beflügeln mit zahlreichen skurrilen Inspirationen – nichts Geringeres als das hat sich die Gin Marke Hendrick’s für diesen Sommer in Berlin auf die Fahnen geschrieben. Dabei erwarten Berliner und Touristen ab sofort bis Ende Juli 2019 zahlreiche ausgewählte Kunst-Aktionen und Installationen.

Den Auftakt der Hendrick’s Gin Kampagne, die unter dem Motto “Escape the conventional” den Sommer über in Berlin präsent sein wird, bildet der Unusual Walk am Potsdamer Platz vor dem Sony Center. Hier konnten Besucher am 8. Juni 2019 unter der Anleitung von Hendrick’s Gin Brand Ambassador CoCo den Konventionen des Alltags entfliehen. Neben opulent kostümierten Damen und Herren ziehen von ca. 12:15 Uhr bis 13 Uhr extravagante viktorianische Figuren die Passanten im Hendrick’s Stil in ihren Bann und animieren sie zum Mitmachen. Wie das aussieht? Sehen Sie vor Ort oder vorab hier http://bit.ly/Hendricks-Preview. Am Ende der Route des Unusual Walk erwartete die Passanten – ebenfalls am Potsdamer Platz – ein von Streetart-Künstler Manfred Stader eigens für Hendrick’s Gin entwickeltes 3D-Kunstwerk. Hier haben Passanten die Möglichkeit, sich selbst imaginär schweben zu lassen und dadurch ihrem Alltag für einen Moment zu entfliehen.

Das Highlight: An der East Side Gallery entstehen vom 1. bis 28. Juli zwei 30 Meter lange Graffitis

Keine Geringere als die international bekannte und als Fotokulisse inzwischen berühmte East Side Gallery bildet die Kulisse für zwei weitere großartige Kunstwerke. Am 1. und 2. Juli werden drei Berliner Künstler zusammen mit anderen Streetartists ein riesen Kunstwerk sprayen. Mit verschiedenen Techniken und in unterschiedlichen Stilrichtungen. Live bei ihrer Kunst zu bestaunen ist das Trio am 1. und 2. Juli direkt vor Ort. Eine der drei Künstler/innen ist die in Berlin lebende Argentinierin Caro Pepe (http://www.caropepe.de). Ihre Street Art-Werke finden sich in ganz Europa, Südamerika, den USA und in Asien. Ihre unverwechselbaren einäugigen Frauen sind zarte Charaktere die in Abwesenheit von Hintergrund und Zeit erscheinen und das Motto von Hendrick´s Gin Escape the conventional perfekt transportieren. Der zweite im Bunde ist Hannes Hoehlig, Künstlername Age Age (https://hanneshoehlig.de/age-age). Seine Werke beschäftigen sich oft mit der Komplexität des Lebens. In seinen Kunstwerken zerlegt er die Realität in ihre Einzelteile, um sie zu einem neuen Bild zu rekonstruieren. Und last but not least vervollständigt Danny Figueroa, Künstlername “Wesr” (https://danny-figueroa.com) die Künstlergruppe. Der in Lima, Peru geborene Artist setzt bei seiner Kunst auf spirituell anmutende Figuren. Das Besondere: Die Bild-im-Bild-Kompositionen, bei der eine Form den Rahmen für eine zweite Dimension bildet.

Underground Art: vom 7. bis 29. Juni verwandeln junge Maler ausgesuchte U-Bahn Stationen

Tristesse adé heißt es im Juni an ausgewählten U-Bahn Sationen. Dann nämlich zieren bunte Bodengemälde in der Größe von rund fünf Quadratmetern die belebtesten U-Bahn Stationen im Osten der Hauptstadt. Die Motive reichen von kubistisch angehauchten Gesichtern bis hin zu Collagen aus Rosen und Gurken – den Ingredienzien des Hendrick’s Gin – in Verbindung mit japanisch anmutenden Kabuki-Masken. Interessierte, die bei der Entstehung der Meisterstücke dabei sein möchten, haben die Chance, den Artists live über die Schulter zu schauen. Und zwar an den folgenden U-Bahnstation, jeweils ab 10:30 Uhr: Schönhauser Allee am 7. Juni, Eberswalder Straße am 21. Juni und in der Station Warschauer Straße am 28. Juni 2019.

ÜBER HENDRICK’S GIN

Hendrick’s Gin ist ein vielschichtiger Premium-Gin, dessen extravagante Rezeptur ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis garantiert. Im Gegensatz zu anderen Gins wird Hendrick’s Gin in Schottland destilliert und in kleinsten Mengen von nur 500 Litern je Charge hergestellt. Seinen unvergleichlichen Geschmack verdankt er einem Aufguss von Gurken und Rosenblättern sowie 11 weiteren Kräutern und Gewürzen, die sich zu einem wunderbar frischen Gesamteindruck mit einer angenehm blumigen Note zusammenfügen. Der mit einer Kombination aus Carter-Head und Bennet-Kessel destillierte Hendrick’s Gin besticht durch die harmonische Balance von kräftiger Würze und subtilen Aromen.

http://www.hendricksgin.com

Teilen Sie diesen Beitrag: