„Würzburg raucht“: Familientreffen unter exzellenten Rauchwolken

Hartmut Leicht hatte zur 2. Hausmesse eingeladen

(pm/sp) „Am 24. Juli 2021 war es nach sehr langer Zeit endlich wieder möglich, eine Veranstaltung unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln durchzuführen“, berichtet Hartmut Leicht, der Inhaber der ‚Zigarrenlounge Würzburg‘ und blickt mit großer Freude auf seine 2. Hausmesse unter dem Motto “Würzburg raucht” im wunderschönen Garten des Exerzitienhauses Himmelspforten in Würzburg zurück. Der Einladung folgten zahlreiche Vertreter der führenden Cigarrenimporteure und trafen sich zur “Familienzusammenführung” (Zitat Fabian Sebastian). Laura Chavin als Hauptsponsor, vertreten durch Fabian Sebastian sowie Thomas Geißler (Klaus Kleinlagel), Matthias Rinn (Don Stefano), Roland Sixt (Woermann), Dirk Draheim (Wolfertz), Lothar Horst (Arnold Andre), Tobias Forst (CentaurCigars/xhaxhibobi Cigars), Markus Nefzger (Paul Bugge), Philipp Kugler (CigarKings) sowie Tilo Schnabel (thecaskhound) folgten der Einladung und fühlten sich sichtlich wohl im kleinen “Messedorf” der ‚Zigarrenlounge Würzburg‘.

Lokale Anbieter von Weinen und Spirituosen wie Joe Schmidt (Joes Weingut), Hadrian Bromma (82Chapters of Newcastle) sowie Olli Thomsen vom ‚Genussraum Bad Kissingen‘ rundeten die Ausstellerzahl und ergänzten sich hervorragend mit der riesigen Auswahl an unterschiedlichsten Cigarren. Ein Highlight war der überraschende Besuch von Jan Vistisen, ehemals Inhaber von ‚Royal Danish Cigars‘ – jetzt ‚House of Nicaragua‘, der bei diesem Event seine neue Cigarren-Serie persönlich vorstellte. Ein weiteres Highlight folgte, als das Akkordeon Ensemble “harmonic factory” aus Theilheim bei Würzburg aus ihrem Repertoire musikalische Leckerbissen zum Besten gab. Alle Besucher staunten nicht schlecht – denkt man bei Akkordeonmusik doch gleich an Volksmusik und Seemannslieder. Weit gefehlt – Stücke wie “What a feeling”, “Africa” und “Hotel California” sowie als Startup “Blues Brothers” zauberten ein Lächeln auf alle Gesichter. Das exzellente Grillbuffet von ‚Himmelspforten‘ komplettierte diesen Nachmittag und Abend.

Noch einmal Hartmut Leicht: „Am Ende der Veranstaltung hatte dann auch noch Petrus ein Erbarmen – denn das kleine Gewitter mit Regenschauer durfte sich erst dann entladen, als sich die Messegesellschaft auflöste. Alle Besucher und Markenbotschafter waren zufrieden und begeistert. Man hat gesehen, dass auch in diesen schwierigen Zeiten derartige Veranstaltungen möglich sind – jeder, der anwesend war, hat sein Bestes dazu beigetragen. Und bereits jetzt haben wir die nächste Hausmesse im Plan und für 2022 das ‚Exerzitienhaus Himmelspforten‘ als Lokalität reserviert – denn nach der 2. Hausmesse ist vor der 3. Hausmesse. Diese steht dann unter dem Motto: 10 Jahre ‚Zigarrenlounge Würzburg‘!“

Auch unsere Printkollegen vom Zigarren Magazin waren vor Ort und berichten in der nächsten Ausgabe prominent über dieses tolle Event.