‚Virginy‘ – die Jungfräuliche im Laura Chavin-Portfolio

Eine weitere Premiumserie der Cigar Company Willi Knopf im sn-Messeschaufenster

(pm/sp) ‚Virginy‘ – das bedeutet „die Jungfräuliche“. In der Wahl des Namens für diese außergewöhnliche Cigarre verbinden sich gleich zwei Aspekte, die beide eine Premiere in sich vereinen. Zum einen ist die Virginy die erste eigenständige Neu-Komposition der Cigar Company Willi Knopf, die damit die Luxusmarke Laura Chavin nicht nur in gewohnter hoch qualitativer Weise weiterführt, sondern auch in die Zukunft weiter entwickeln wird.

Die kreative Kraft, die Laura Chavin-Cigarren schon seit Anbeginn auszeichnet, überträgt sich auch in die Geschichte um die „Jungfräuliche“. Dominiert wird die Premium-Cigarre vom wohl weltweit einzigen genetisch noch unberührten Urtabak, dem Carbonell’schen Olor Dominican Virgen. Die Virginy No.1, ein Toro-Format, ist die erste in ihrer Reihe und besticht durch Volumen und Präsenz vom ersten bis zum letzten Zug, ohne jemals aufdringlich zu sein. Auch dieser Blend wurde 2020 konsequent erweitert. Eine Belicoso und eine Lonsdale komplettieren nun den Reigen der Jungfräulichen. Mit einer mittleren Stärke ist die Cigarre geschmacklich sehr gut ausbalanciert. Ihre genetische Reinheit, unverwechselbare Aromatik und vollkommene Schönheit entfacht eine Vorfreude auf die pure Lust, verbunden mit der großen Neugier auf die unberührte Reinheit des unverfälschten Urtabaks.

https://www.laura-chavin.de