Villiger bleibt dem Stier treu und präsentiert die Cigarre des Monats Mai 2021

Die „Corrida Honduras Toro+“ ergänzt das „Corrida“-Portfolio

(pm/sp) Vor knapp fünf Jahren brachte die Villiger Söhne GmbH die Marke „CORRIDA“ auf den Markt. Von Beginn an war geplant, sie in vier Linien (Herstellungsländer) und maximal in zwei Formaten zu kreieren. Villiger startete mit der „CORRIDA Dominikanische Republik“, gekennzeichnet durch gelbe Cigarrenringe und der Linie „CORRIDA BRASIL“ mit grünen Cigarrenringen gekennzeichnet. Beide Linien in den Formaten Robusto + (127 mmm Länge / 22,2 mm Durchmesser) und einer Toro + (152 mm Länge / 20,6 mm Durchmesser). Die Villiger Marke “Corrida”, angeboten in edlen 20er Kisten im Karbon Look, fand rasch bei vielen Aficionados ihre Liebhaber. Das damals bei Villiger erstmalig entwickelte Konzept, eine Marke, zwei Formate, eine Verpackungsgröße aus vier Herstellungsländern ging auf. So findet der interessierte Raucher „seine“ Corrida in der bevorzugten Stärke von „Mild“ bis „Kräftig“.

Die neue „CORRIDA Honduras“, produziert von Nestor Plasencia in Danli, Honduras, ist innerhalb der vier Linien von der Stärke her Medium +. Das Aroma ist eine ausgewogene aromatisch – würzige Mischung mit erdig-pfeffrigen Noten und Nuancen von Röstaromen. Der Geschmack ist eher erdig, holzig mit gerösteten Noten von Zeder, Süßholz, Kaffee und schwarzem Pfeffer. Optisch sticht das Deckblatt mit einem schönen Colorado Ton, rötlicher Färbung, zart und seidig heraus.

Die „CORRIDA HONDURAS im TORO +“ Format ist sehr ausdrucksstark, und bietet aufgrund ihrer komplexen Tabakmischung dem anspruchsvollen Aficionado ein ganz besonderes Raucherlebnis. Der KVP beträgt 8,20 Euro per Stück. Verpackt sind 20 Cigarren in der formschönen schwarzen Kiste in Karbonoptik mit dem roten Stier als Erkennungszeichen.

https://www.villigercigars.com/de-de/