Vierhasen-Destillate glänzen erneut mit Edelmetall

Brennmeister Hasenstab: „Belohnung und Ansporn zugleich“

(pm/sp) Bereits mit Start der Brennerei in 2016 konnte sich Hans-Peter Hasenstab und seine „kleine südwestfälische Brennerei“ über erfolgreiche Bewertungen der dort hergestellten Destillate freuen.

Wir erinnern uns: Vier mal Edelmetall bei der Edelbrandprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz zum Produktionsbeginn, 2017 dann 8 Gold/Silber-Medaillen und im Jahr darauf 11 mal Edelmetall. Die aktuelle Kollektion errang 11 mal Gold oder Silber für Geiste (Sanddorn, Erdbeere, Lemongras, Holunder, Brombeere, Beeren-Cuvee, Cassis, Fichtenspitzen, Waldhimbeere, Schlehe und Vogelbeere).

Zum vierten Mal in Folge stellt die Brennerei einen Siegerbrand, dieses Jahr mit dem Erdbeergeist. Damit wurde nicht nur der Titel „Haus der prämierten Edelbrände“, verliehen von der Landwirtschaftskammer und dem Landwirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, verteidigt, nein, die Vierhasen-Destillerie setzt sich quasi offiziell fest in den TOP TEN der Brennereien. Die renommierte Landesprämierung für Brände fand in 2019 zum 22. Male statt. Sie bietet Brennern (auch aus Nachbarbundesländern von Rheinland-Pfalz) die Chance, deren Produkte im Wettbewerb messen zu lassen. Soweit Medaillen und Preise vergeben werden, sind diese Zeichen für Qualität und die handwerkliche Kunst der Erzeuger. Im Rahmen der diesjährigen Prämierungsveranstaltung in Wittlich, im Beisein von Staatssekretärin Daniela Schmitt aus Mainz, erhielt Edelbrandsommelier Hasenstab seine Preise und Urkunden. „Wir stellen uns gerne den strengen Richtlinien dieser Prämierung und freuen uns natürlich sehr über die Erfolge. Die Teilnahme ist wichtiger Teil der Qualitätssicherung und auch der Qualitätssteigerung. Und bekanntlich ist nach der Prämierung immer vor der Prämierung, also kein Grund zum Ausruhen, sondern Ansporn, auch weiterhin unser Bestes zu geben!“, führt er aus.

Staatssekretärin Schmitt betrachtete die Prämierungserfolge der Brennereien als sichtbares Zeichen für Genuss und Qualität, sie bieten insbesondere dem Kunden eine wertvolle Orientierungshilfe. Wie schon in den Vorjahren zählen die Vierhasen auch in diesem Jahr zu den Besten! Hans-Peter Hasenstab dazu: „Aus diesem Teilnehmerkreis als TOP TEN-Brennerei hervorzugehen, unterstreicht, dass wir zu den Spitzenbetrieben zählen. Ich denke, wir haben uns etabliert! Das macht weiter Lust zum Experimentieren; aktuell arbeite ich an einer Honigspirituose, die als rein lokales Produkt auf den Markt kommen soll.“

Hans-Peter Hasenstab
Vierhasen – kleine südwestfälische Brennerei
Dorfstr. 8, 57271 Hilchenbach-Vormwald
Telefon: 02733/814318
http://www.vierhasen.de/

Teilen Sie diesen Beitrag: