Tee und Cigarre – Eine wunderbare Symbiose

Die ganz besondere Einladung von De Olifant & De Eenhoorn

Kombiniert sich die Cigarre tatsächlich am besten mit einem hochprozentigen Destillat? Und muss das korrespondierende Getränk immer gekühlt sein? Eine spannende Frage, die Tee– und Tabak-Expertin Binet Brasser ganz eindeutig mit „nein“ beantwortet! Als Geschäftsführerin und Einkäuferin beider Rohstoffe in der Cigarrenmanufaktur De Olifant und deren Schwesterunternehmen De Eenhoorn Koffie & Thee gilt es für Binet Brasser täglich mit den Feinheiten erlesener Rohstoffe umzugehen. In einem Smokers- Panel hat sie exklusiv für das Tobacco Telegram drei höchst unterschiedliche De Eenhoorn Teesorten mit drei Modellen aus dem De Olifant- Sortiment kombiniert. Das Ergebnis überraschte.

De Eenhoorn konsultiert in Fragen exquisiter Tee-Raritäten die Grande Dame und weltweit einzige weibliche Teemeisterin. In Paris ansässig, gehört Teemeisterin Yu Hui Tseng weltweit zu den 10 erfahrensten Experten auf dem Gebiet chinesischer und taiwanesischer Tees.

Corona & Pu-Er 87

Phantastisches Miteinander! Die torfige Note des „Pu-Er“ befördert das ebenfalls kräftige Aroma der schlanken „Corona“. Unser Fazit: Die Kombination ist rund, ausgewogen und ergänzt sich hervorragend. „Pu-Er“ ist ein Vintage-Tee, der nach dem Fermentationsprozess über Jahre in kleinen Holzfässern lagert und anschließend zu kleinen Blöcken gepresst wird. Sein Genuss ist eine Spezialität für versierte Tee-Liebhaber. Pu-Er 87: 3,90 €/75gr

Corona Panatella & Lapsang Souchong

Im wahrsten Sinne des Wortes ein rauchiges Gespann! „Lapsang Souchong“ ist ein Schwarztee, welcher nach dem Fermentationsprozess zusätzlich über Bambusmatten mit Nadelholz geräuchert wird. Wir haben diesen Tee zusammen mit einer „Corona Panatella“ verkostet und sind begeistert von der Kombination. Süßliche Nuancen im Tee verstärken das feine Aroma der eleganten schlanken Cigarre. Der Genuss wird durch die rauchigen Noten im Tee auf angenehme Weise ergänzt. Lapsang Souchong: 7,95 €/75gr

Knakje & Qi Lan

Hervorragende Kombination! Die kräutrig-pfeffrigen Aromen des „Qi Lan“ (halbfermentierter Oolong Tee) kommen auf intensivste Weise zum Vorschein und befördern die ebenfalls würzige Sumatra-Note des „Knakje“. Beide verstärken sich gegenseitig im Geschmack. Oolong Tees befinden sich in der Verarbeitungsstufe zwischen grünem und schwarzem Tee. Der „Qi Lan“ ist ein komplexer Aufguss; blumig und würzige Töne dominieren mit dem positiven Effekt, dass die Geschmackspapillen neu geöffnet werden und er somit ein wunderbar klares Mundgefühl hervorbringt. Der Rauch des „Knakje“ wird sanft getragen und gut balanciert. Qi Lan: 6,81 €/25gr

Bestellen können Sie den Tee unter https://eenhoorn.de/online-shop/

Foto: K&K Telegramm 05/2018

Weitere Anfragen richten Sie an das Haus Kohlhase & Kopp unter der nachfolgenden Adresse: http://www.kohlhase-kopp.com