Single Malt aus Australiens Whisky-Epizentrum

Zitrusfrische, torfige Tasmania Single Malt Whiskys von Hellyers Road

(pm/sp) Als Henry Hellyer 1825 den Nordwesten von Tasmanien betrat, war die größte Insel Australiens unerforschtes Territorium. Mit der Erkundung der Region beauftragt, schlug der britische Entdecker und Kartograph eine Straße in den tasmanischen Busch. Heute ist die Hellyers Road Zuhause der gleichnamigen Whiskybrennerei. Mit der Gründung 1999 gehört sie zu den ersten Destillerien nach rund 150 Jahren prohibitionsbedingten Stillstands in Tasmanien – und zum Kreis jener, die das Epizentrum der australischen Whiskyherstellung bilden.

Keine 30 Jahre alt ist das moderne Whisky-Business in Australien heute und blickt trotzdem bereits auf eine beeindruckende Karriere zurück. Die über 40 Brennereien des Kontinents orientieren sich bezüglich Produktionsmethoden und dem hohen Anspruch an Qualität am Beispiel Schottland, zeichnen sich jedoch oft durch einen experimentellen Charakter oder exotische Geschmacksprofile aus. Vielfalt ist ein Charakteristikum von Whisky aus Down Under. Begründet liegt sie unter anderem in der großen klimatischen Bandbreite des Landes.

Das tasmanische Klima, in dem Hellyers Road seine Single Malt Whiskys produziert, ist gemäßigt maritim, geprägt von den „Roaring Forties“ genannten Windströmen und Durchschnittstemperaturen von 6,6 bis 21,5°C. Die Brennerei liegt inmitten eines Naturparadieses mit üppigen Landschaften – ein Viertel der Insel von der Größe Irlands zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hellyers Road profitiert so nicht nur von besonders reinem und weichem Wasser, sondern auch von reichlich lokal angebautem Getreide sowie natürlichen Torfvorkommen.

Das Gerstenmalz für die Single Malts bezieht das Brennerei-Team aus Tasmaniens ältester Brauerei in der Hauptstadt Hobart. Ein sehr langer Fermentationsprozess von gut 65 Stunden legt den Grundstein für Hellyers Roads typischen hellen Frucht- und Zitrusnoten. Behutsam und mit 72 Stunden ziemlich langsam destillieren die Tasmanier 2,5-fach in zwei großen Pot Stills aus Edelstahl und Kupfer. Die Core Range reift in ausgebrannten Bourbon Casks, denen die Tasmania Single Malt Whiskys ihre feine Vanillenote verdanken. Die Destillerie experimentiert zudem mit (Nach-)Reifung in Wein- und Süßweinfässern.

So zählt zur vielfältigen Range von Hellyers Road etwa ein Single Malt mit Pinot Noir Finish. Nach Reifung in Fässern aus amerikanischer Weißeiche lässt man dem Whisky ein bis zu sechsmonatiges Finish in den ehemaligen Pinot Noir Casks eines tasmanischen Weingutes angedeihen. Das Ergebnis: reichhaltige Noten von Zitrone und Orange mit sanften Einschlägen von Pfeffer und Würze. Twin Oak dagegen vermählt einen speziell dreifach destillierten Brand aus Bourbon Casks mit Single Malt aus Portweinfässern – für viel Vanille, Zitrusnoten, Beerenfrüchte sowie Röstaromen und die Würze von Muskat.

Unverfälschte Single Malts in Trinkstärke

Auch die übrigen Single Malts der Core Range von Hellyers Road reifen für eine Mindestdauer von sieben Jahren und werden grundsätzlich ungefärbt und nicht kühlfiltriert in idealer Trinkstärke von 46,2% vol. abgefüllt. Die Ausnahme bildet mit milden 40% vol. der Original Roaring Forty, der malzige Aromen, exotische Fruchtnoten, Honigsüße und Gewürze zu bieten hat. Die 15-jährige Version Original 15 y. o.ist ein doppelter World-Whiskies-Awards-Gewinner, der von den typischen Zitrustönen über samtige Vanille zu einem weichen Nachklang mit Röstaromen führt.

Torfiges Tasmanien

Für Torffreunde hat Hellyers Road Peated im Programm, einen Single Malt aus getorftem schottischen Gerstenmalz, der in der Nase neben den typischen Noten von Zitrone und Orange mit einem Hauch von verbranntem Farn begrüßt. Zitronige Süße und Malznoten gehen zum langen Nachklang mit waldigen Aromen, Rauch und Pfeffer über. Slightly Peated ist ein Vatting aus Hellyers Roads Original Single Malt mit dem getorften Whisky der Destillerie. Die Abfüllung zeigt leichte Rauchnoten, überzeugt aber vor allem mit einem spritzigen, fruchtigen Geschmack mit Pfeffer und Ingwer, der genüsslich nachklingt.

Limitierte Sonderabfüllungen

In seiner Master Series füllt Hellyers Road vom Master Distiller persönlich ausgesuchte Fässer zu limitierten Bottlings in Cask Strength ab. Der Peated 14 y. o. gehört zu den ältesten seiner Art, die von einer australischen Destillerie erhältlich sind. Krautige Raucharomen, Zitrone, Orange sowie Vanille, Malz und Pfeffer entfalten sich bei intensiven 64,5 Volumenprozenten. Ebenso stark: der Slightly Peated 12 y. o. aus mittel-rauchigem Malz, abgefüllt aus den einzigen 100-Liter-Fässern der Brennerei in 347 Flaschen. Er begeistert Genießer mit Lakritz- und Torfnoten, süßen Früchten, Malznoten sowie einer angenehmen Frische.