Peter Pane heißt Warnemünde willkommen

Mit Freude eröffnet Peter Pane an der mecklenburgischen Küste seinen 30. Standort

(pm/sp) Peter Pane hat mit einem Pre-Opening in Warnemünde zum insgesamt 30. Mal seine Türen geöffnet. Im beliebten Urlaubsort Warnemünde in Mecklenburg-Vorpommern wurde in der Straße Am Leuchtturm 15 mit sehr vielen bestens gelaunten Gästen in fröhlicher Atmosphäre die neue Nachbarschaft gefeiert. Bei bestem, hochsommerlichem Wetter konnten sich die Gäste bei entspannter Musik und vielen guten Gesprächen einen ersten Eindruck von dem einzigartigen Ambiente von Peter Pane machen. Im großräumigen und sehr detailreich ausgestatteten Innenbereich sowie auf der Außenterrasse in 1A-Lage direkt am historischen Leuchtturm, dem Wahrzeichen Warnemündes, genossen die Gäste das leckere Angebot aus der Küche und kühle Drinks und Cocktails bei einer lauen Brise direkt vom nahegelegenen Strand.

Im Innenbereich bietet das neue Restaurant 183 Gästen Platz, die dort unter anderem Burger mit Rindfleisch, Hühnchen, vegetarisch, vegan und mit oder ohne Bun zu einer hausgemachten Limonade genießen können. Genauso gibt es leckere, frische Salate und zu den unterschiedlichen Fritten unterschiedlichste Dips. Und wer den Abend nach dem Essen noch ausklingen lassen will, ist an der Cocktailbar herzlich willkommen. Auf dem Platz vor dem Restaurant stehen noch einmal ca. 80 Sitzplätze zur Verfügung, um den herrlichen Blick Richtung Strand beim Essen zu genießen. In der Filiale arbeiten insgesamt 40 Mitarbeiter.

“Dass wir mittlerweile von der Ostsee bis nach Wien 30 Standorte haben, macht mich stolz. Über den herzlichen Empfang an unserem ersten Abend in Warnemünde freuen wir uns riesig. Gerade vor dem Hintergrund des heutigen Abends freue ich mich verkünden zu können, dass wir ab dem 8. August in Frankfurt und 15. August in Timmendorf ebenfalls unsere Türen öffnen”, sagt Patrick Junge, Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe Paniceus, zu der Peter Pane gehört. “Es zeigt – wie eben auch der heutige Abend -, dass unsere Gäste begeistert sind und ihren Restaurantbesuch als wunderbares Erlebnis genießen. Es ist einfach schön, wenn wir unseren Gästen das Gefühl geben, bei Freunden zu sein. Ich möchte mich für den großen Zuspruch bei unseren Gästen bedanken und für den Erfolg ganz besonders herzlich bei unseren Mitarbeitern, die diesen erst möglich gemacht haben.”

Peter Pane ist nicht nur auf Expansions-, sondern auch auf Wachstumskurs. Im vergangenen Jahr haben alle Peter-Pane-Restaurants einen Gesamtumsatz von 51,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Umsatzsteigerung entspricht gemessen am Vorjahr einem Plus von 21,4 Prozent. Bis zum Jahr 2020 plant das Unternehmen, 45 Lokale eröffnet zu haben und rund 100 Millionen Euro Umsatz zu machen.

Peter Pane gründet seinen Erfolg auf drei Säulen: ausgewählte Top-Lagen, ausgesprochene Gastfreundschaft der Mitarbeiter sowie Nachhaltigkeit bei Speisen und Getränken. Schon jetzt bezieht Peter Pane sein Fleisch ausschließlich aus Deutschland. Da die Lieferwege kurz sind, weist es eine sehr gute Ökobilanz auf. Peter Pane ist das Thema Nachhaltigkeit aber nicht nur im originären Geschäftsmodell wichtig, es ist dem Unternehmen genauso eine Herzensangelegenheit Kinder und Jugendliche zu unterstützen und hat dafür die Initiative “Peter hilft” ins Leben gerufen.

“Wir wollen das beliebteste Restaurant Deutschlands werden”, sagt Patrick Junge, Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe Paniceus, zu der Peter Pane gehört. “Der neue Standort direkt an der mecklenburgischen Küste wird sowohl den Einheimischen als auch den Urlaubern aus ganz Deutschland zeigen, dass wir das Restaurant mit Erlebnisgarantie sind, in dem man mit Freunden feiern und mit der Familie ein paar schöne Stunden verbringen kann.”

https://www.peterpane.de