Neuer „Burgen Dry Gin“ in limitierter Auflage

15 ausgewählte Botanicals harmonisch abgestimmt und unter Vakuum destilliert

(pm/sp) Zum zweiten Geburtstag der Marke Burgen Drinks am 06. April 2019 gab es nicht nur eine limitierte Auflage des neuen „Burgen Dry Gin“, sondern auch erste Einblicke in das neue Markendesign.

15 ausgewählte Botanicals, die harmonisch von den Meistern der Schlitzer Destillerie miteinander abgestimmt und unter Vakuum destilliert wurden, fanden letztlich Ihre finale hochprozentige Bestimmung in der Flasche. Eine bedeutend blumige Note nach Lavendel und fruchtige Komponenten wie Grapefruit, Pomeranzen und Hagebutte bilden den vollmundigen Körper des Wacholdergeistes. Die neue elegante Flasche mit dem innovativen Markendesign sorgt für einen unverwechselbaren Auftritt.

Über die Schlitzer Destillerie

In der Burgenstadt Schlitz steht eine der ältesten Brennereien der Welt seit 1585 – die Schlitzer Destillerie. Hier ist Handwerk noch Handwerk. Die Manufaktur hat ihren Fortbestand über die Jahrhunderte hinweg mit einem sehr hohen Qualitätsanspruch am Markt gesichert. Ursprünglich ist das Brennen von Korn die Kernkompetenz der Schlitzer Destillerie. Diesem wird nachgesagt einer der besten gelagerten Korn Deutschlands zu sein. Darüber hinaus hat sich die Schlitzer Destillerie natürlich auch weiterentwickelt und verfügt heute über ein breites und tiefes Sortiment von Korn, Whisky, Gin, Wodka, Obstbränden, Kräuter- und Fruchtlikören, welche in drei verschiedenen Brennanlagen hergestellt werden. Dabei stehen Qualität und traditionelles Handwerk immer im Vordergrund. Die dafür benötigten Rohstoffe werden weitestgehend direkt aus der Region bezogen und verarbeitet. Hier sind drei Meister am Werk, die aus einem enormen Erfahrungsschatz nur das Beste aus den Rohstoffen destillieren. Tobias Wiedelbach, der seit 2015 das traditionsreiche Unternehmen führt, fasst die Schlitzer Destillerie mit den einfachen Worten „Altbewährtes für Heute“ zusammen und ist sich seiner Sache sicher, das Unternehmen auch für die Zukunft bestens aufzustellen.

Mehr dazu auf http://www.schlitzer-destillerie.de

Teilen Sie diesen Beitrag: