MyBlu will Raucher zu Dampfern machen

Reemtsma launcht seine E-Zigaretten-Marke MyBlu nun auch in Deutschland / Die Kommunikationskampagne setzt neben Humor auf “rationale” Aufklärung

(wuv) Unter dem Motto “Mein Jahr beginnt mit Genuss. Aber ohne Tabak.” startete im Januar die Kampagne der in Deutschland neuen E-Zigaretten-Marke MyBlu. Dem Produkt-Launch war im Frühjahr vergangenen Jahres ein umfangreicher Markttest in Berlin, Hamburg und München vorausgegangen. In den einzelnen Städten wurden unterschiedliche Verkaufs- und Marketingkonzepte ausprobiert. Die in den USA bereits seit 2009 etablierte Marke aus dem Hause Reemtsma möchte nun den deutschen Markt erobern.

Gelingen soll dies mit einer humorvollen Kommunikation. So sind beispielsweise die Texte auf den Werbeplakaten lokal ausgerichtet. In Köln heißt es “Lecker Arömsche!“, in München “Bussi Bussi ohne stinki stinki.” und in Berlin “Sorry, Berlin! Currywurst haben wir nicht. Aber 12 andere tolle Aromen.” Die Kampagne konzentriert sich auf fünf Fokusstädte, zu denen auch Hamburg und Frankfurt gehören.

In den Metropolen ist MyBlu auf einer Vielzahl von Kanälen präsent. Das reicht von den klassischen OOH-Medien wie Plakat, Riesenposter und Kino, über Verkaufspromotions und Guerilla-Aktivierungen, bis zu Social Media und Online Marketing. Neben flotten Sprüchen setzt die Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur „Das Kartell“ entwickelt wurde, auf Aufklärung über die hierzulande erst langsam im Mainstream ankommenden E-Zigaretten.

“Neben Markenaufbau und Produktbekanntheit geht es für uns auch immer darum, Wissen zu vermitteln und dem Raucher unser tabakfreies Angebot als weniger schädliche Alternative aufzuzeigen”, erklärt David O‘ Neill, Head of Next Generation Products. Vermittelt werde dieses “ganz rationale” Wissen über die Website oder direkt am POS. Mit Slogans wie “Aufhören ohne aufzuhören” positioniert sich MyBlu als die gesündere Option gegenüber klassischen Tabakwaren. Zielgruppe sind laut O’Neill Erwachsene, die bereits Nikotinprodukte konsumieren.

An potenziellen Dampfern dürfte es MyBlu nicht mangeln. Trotz dem Bestreben der Politik, das Rauchen an den Rand der Gesellschaft zu drängen, ist der Markt für klassischen Tabak nur leicht rückläufig. “Gesellschaftliche Debatten sind das eine”, sagt O’Neill: “Konsumverhalten das andere.”

Foto: Die Werbeplakate unterscheiden sich je nach Standort. Hier die Münchner Version.

Mehr dazu auf http://www.reemtsma.de