Menthol war gestern

Winston Green & White Green – jetzt mit neuer Tabakmischung ohne Menthol

(pm/sp) JTI (Japan Tobacco International) passt im Zuge des am 20. Mai 2020 in Kraft tretenden Menthol-Verbots sein Winston Portfolio an. Damit Konsumenten weiterhin ihre bevorzugte Marke kaufen können, erhalten die Winston Menthol-Zigaretten eine neue Tabakmischung – nun ohne Menthol, dafür in weiterhin hoher Qualität zum attraktiven Preis.

Erhältlich ist der neue mentholfreie Blend in den Varianten Winston Green und Winston White Green jeweils zum Preis von 6,30 € für 20 Stück. Die speziell für die Winston Menthol-Produkte entwickelte Tabakmischung zeichnet sich durch einen angenehm ausgewogenen Geschmack aus, der sich nach den Wünschen des erwachsenen Rauchers richtet. Konsumenten werden über die bevorstehende Anpassung durch einen Beileger in den entsprechenden Winston Zigarettenpackungen vorab informiert.

Nachdem im Mai 2016 zunächst „Menthol“ als Deskriptor vom Gesetzgeber verboten wurde, aber Menthol-Zigaretten an sich weiterhin erlaubt waren – endet nun zum 20. Mai 2020 die vom Gesetzgeber eingeräumte Übergangsfrist. Ab diesem Zeitpunkt gilt ein striktes Verkaufsverbot. Das bedeutet für Händler, dass bis einschließlich 19. Mai 2020 die mentholhaltigen Winston Green und Winston White Green in den Verkaufsstellen angeboten und verkauft werden dürfen. Ab dem 20. Mai 2020 ist dies untersagt. Sämtliche Menthol-Zigaretten müssen dann aus der Warenpräsentation und dem Verkauf verschwunden sein. Die neuen mentholfreien Winston Green und White Green sind mit der Aufschrift „Neuer Blend“ versehen, sodass sie für Händler und Konsumenten leicht erkennbar sind.

https://www.jti.com/

Teilen Sie diesen Beitrag: