Mastro de Paja-Pfeifen mit neuem Partner

Kopp-Pfeifen sorgt für bestmögliche Distribution in den Handel

(pm/sp) Mastro de Paja, die kleine und individuelle Pfeifen-Manufaktur aus der italienischen Pfeifenhochburg Pesaro, genießt unter Pfeifenrauchern einen exzellenten Ruf. Klassische Pfeifen werden hier seit vier Jahrzehnten südländisch und leicht interpretiert. Die Stadt an der Adria inspiriert den Inhaber und Mastermind Alberto Montini zu immer neuen verspielten handgemachten Preziosen, die er gerne mit aufwendigen Silberarbeiten versieht.

Oliver Kopp, Geschäftsführer von Kopp Pfeifen in Offenbach: „Nach langen Verhandlungen kam Alberto Montini schließlich unserem Wunsch nach, eine Serienpfeife für uns zu produzieren die höchsten Ansprüchen Rechnung trägt. Jedes noch so kleine Detail wurde handwerklich sauber ausgeführt. Die gewachste Oberfläche, der glatten Pfeifen greift sich fast samtig an und verfügt über einen attraktiven Glanz und eine kontrastreiche Maserung. Wir können diese Pfeifen uneingeschränkt empfehlen.“

Mehr dazu unter: https://www.kopp-pfeifen.de