Mark Kuster meldet projektbezogene Fortschritte auf Cuba

“Camaquito” – mit kleinen Schritten und achtbaren Hilfestellungen auf einem guten Weg

(pm/sp) Mark Kuster, der Macher der hinter der Kinderhilfsorganisation Camaquito steht, berichtet aktuelle aus Cuba zum Fortgang der Camaquito-Aktivitäten „ Die letzten Wochen war ich in Havanna, Camagüey und Santiago de Cuba unterwegs, wo ich laufende und neue Projekte, welche momentan in Ausarbeitung sind, besichtigt habe. Zurzeit ist auch unser Präsident von Camaquito Schweiz, Egmont Rath, in Santiago de Cuba und verschafft sich persönlich einen Überblick über den Fortgang der Projektausweitung im Osten von Cuba. Nachfolgend unsere aktuellen Projekte und ein paar Statements dazu:

Primarschule Roberto Reyes

Die Renovation der Primarschule Roberto Reyes konnte bereits vor einiger Zeit abgeschlossen werden. Im Januar habe ich die Schule besucht, um mir einen Überblick über den laufenden Betrieb zu verschaffen. Mein Besuch wurde auch dazu genutzt, uns mit einer kulturellen Aktivität nochmals die Dankbarkeit der kubanischen Behörden und der Bevölkerung für unsere Unterstützung auszudrücken.

Entbindungsklinik Camagüey

Am 12. Februar 2020 ist ein weiterer Container mit diversen Materialen für verschiedene Projekte in Camagüey eingetroffen. Damit unterstützt werden unter anderem die Kindertanz- und Theatergruppe „La Andariega“ oder die Entbindungsklinik Camagüey. Die Klinik ist die zweitgrößte Cubas und kann nun mit Hilfe des eingetroffenen Materials mit den Unterhaltsarbeiten beginnen.

Kinderfußball auf Cuba

Das neu erweiterte Kinderfußballprojekt „fútbol en los barrios“ stößt in Cuba auf sehr großes Interesse. Kürzlich durfte ich einen zusätzlichen Kooperationsvertrag mit dem kubanischen Fußballverband unterzeichnen. Darüber wurde auch im nationalen Fernsehen berichtet.

Camaquito Charity Run 2020

Am Freitag 24. April findet unser traditioneller Charity Run im Stadtpark von Winterthur statt. Anschließend laden wir alle Läuferinnen und Läufer zum Nachtessen ins Restaurant National ein. Sollten Sie nicht selbst laufen wollen, haben Sie auch die Möglichkeit, unsere Botschafterin Anita Buri oder mich mit einem Beitrag pro gelaufener Runde zu unterstützen.“

Zu den vorgenannten Projekten gibt es weiterführende Berichte und auch Videobeiträge, die man über die Website http://www.camaquito.org/ abrufen kann.