Männer – Männerladen – Männerpower

Cigarren mit viel Geschichte: Die „1502 Nicaragua“ ist in Deutschland gelandet, mit dem Team Kleinlagel on Tour und mischt das Cigarrenangebot auf

(pm/sp) Im Jahre 1502 ging Christoph Kolumbus, den Aufzeichnungen zufolge, auch in Nicaragua an Land. 2019 kam nun ein neues Cigarrenlabel mit Anleihen an die Entdeckerzeiten, als die Cigarrenlinie „1502“ auf den deutschen Markt. Besser gesagt, ist seit der InterTabac in Dortmund bei den deutschsprachigen Fachhändlern ein echtes Thema. Bereits auf der diesjährigen Messe, am Stand des deutschen Vertriebspartners Klaus Kleinlagel, wurde die „1502“ nicht nur geordert, sie wurde bestaunt und es wurden bereits dort erste Tasting-Termine vereinbart.

Am 31. Oktober ging es in Bayern los, berichtet Kleinlagel-Vertriebsmann Thomas Geißler: „Das erste Tasting mit der „1502“ fand im Landshuter „Männerladen“ statt. Zu diesem Tasting war auch der Europamanager der „1502“, Peter Gaudenzi, anwesend, jubelt Geißler.

„1502 Cigars“ gibt es erst seit der InterTabac in Deutschland, also seit September 2019. International hat die Marke einen hervorragenden Ruf, was die vielen hohen Bewertungen in den unterschiedlichsten Publikationen der letzten Jahre unter Beweis stellen. Enrique Sánchez Icaza, der Mann hinter der „1502“, war auf der InterTabac überglücklich, das Haus Kleinlagel, mit seiner Cigarrenkompetenz als Importeur gefunden zu haben. Peter Gaudenzi verantwortet das Europa-Mangement für Enrique Sánchez Icazaund. Er kommt aus Österreich und war auch auf der InterTabac am Kleinlagel Stand vertreten. Und nun ließ er es sich nicht nehmen, zum ersten Tasting der „1502“ im deutschen Einzelhandel persönlich nach Landshut zu kommen.

Für den Landshuter Männerladen (Christoph Jung ist der Eigentümer) war es etwas ganz Besonderes am letzten Oktobertag 2019 mit einer „gestandenen“ Cigarrenprominenz ins Rennen zu gehen. Kleinagel-Botschafter Geißler: „Das Tasting im Männerladen war, wie immer hier, ausgebucht. Der wunderschöne Laden der alles hat was Man(n) so braucht und Frau gerne schenkt. Der Innenhof, der ein Dach und Heizung besitzt, ist mehr als ein drittes Wohnzimmer. Bis auf den letzten Platz war der Hof mit Aficinadas und Aficionados besetzt.

Als erstes gab es die leichteste der 1502 Serie, die Emerald (Green). Zu dieser Cigarre wurden zwei Rhum’s gereicht: den Damoiseau XO und der 2009er, der sieben Jahre Reifung hinter sich hat. Beide aus Guadeloupe und natürlich trocken.

Die zweite Cigarre war eine 1502 Ruby, die etwa mittelkräftig ist. Auch die Ruby wird bei Plasencia gefertigt. Peter Gaudenzi erzählte einiges zur Cigarre von Enrique Sánchez Icaza und dessen Ideen.

Thomas Geißler präsentierte zu der 1502 Ruby dann noch zwei Spirituosen. Erst den Valedor Cordial, ein Klassiker zur Cigarre. Danach einen Damoiseau Aranges Ananas. Dieser kommt natürlich auch aus Guadeloupe, ist sechs Monate alt und wird dann mit heimischen Ananas Stücken und Vanille in die Flasche gefüllt. Bei den beiden Spirituosen handelte es sich jeweils um Likör.

Kurz vor Mitternacht verabschiedete sich dann ein toller Abend am Landshuter Nachthimmel. Auch 2020 wird es wieder zwei Kleinlagel-Tastings im Männerladen in Landshut geben – versprochen ist versprochen, sagt Thomas Geißler.

https://www.maennerladen24.de/

Teilen Sie diesen Beitrag: