Macht Wermut das Rennen um die Gin-Ablöse

Alles war schon einmal – jetzt neues Trend-Getränk

(pm/sp) Eingeschworene Gin-Liebhaber müssen jetzt ganz stark: Das Trend-Getränk bekommt laut Insidern diesen Sommer nämlich starke Konkurrenz. Von einer bestimmten Wein-Variante, die sich ebenso mit prickelndem Tonic genießen lässt und eine ganz besondere Heilpflanze enthält.

Ist Wermut der neue Gin? Was du über den neuen Wermut-Trend wissen musst

Sorry Gin, wir haben einen Neuen, mit dem wir auch schon ein Date an der Bar in Aussicht haben. Sein Name? Wermut! Das alkoholische Getränk könnte laut dem deutschen Magazin“Mixology“ (die Zeitschrift für alle Cocktail-Lovers) nämlich der neue, heiße In-Drink für den Sommer werden. Zum einen, weil man Wermut vielseitig kombinieren kann, zum anderen, weil dieser frischen Wind in unser Afterwork-Gläschen bringt. Denn Spritz, Hugo und Gin & Tonic haben wir nun wirklich mehr als genug bestellt, oder?!

Moment mal! Was ist Wermut eigentlich und wie schmeckt es?

Gehen wir ein bisschen mehr ins Detail: Wermut (oder Vermouth auf Englisch) ist keine Spirituose wie Gin, sondern basiert auf Wein. Dieser enthält durch die spezielle Herstellung mehr Alkohol (bis zu 22 Prozent, puh!) als normaler Vino und ist mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen angereichert, die diesem den leicht bitteren Geschmack verleihen. Alle voran – na klar! – Wermut. Das Kraut wird bis dato als Heilpflanze gegen Darmbeschwerden oder Appetitlosigkeit eingesetzt, schon die alten Ägypter sollen den Kräuterwein zu medizinischen Zwecken eingesetzt haben. Naja, uns reicht, dass Wermut als Getränk eine super Basis für einen leckeren Sommer-Aperitif gibt…

Schwips, schwips, hurra! Wir trinken jetzt Wermut & Tonic

Alle, die den süßen Barkeeper mit dem neuen Cocktail-Wissen beeindrucken wollen oder einfach einmal was Neues ausprobieren möchten, bestellen ab sofort also Wermut & Tonic, anstatt des Klassikers mit Gin. Oder mixt den Drink einfach selbst zu Hause – mit dem Rezept von „Essen & Trinken“ gelingt nämlich eine sommerlich-erfrischende Version des Drinks mit einem Hauch Orange sowie süßem Holunder.

Das braucht man für 2 Gläser:

6 cl roten Wermut
4 cl Cointreau
4 cl Holunderblüten-Sirup
1 unbehandelte Bio-Orange
200 ml gekühltes Tonic-Water
Eiswürfel

Und so geht’s:

Zwei Gläser vorbereiten und mit Eiswürfeln auffüllen. In einem separaten Gefäß Wermut, Cointreau und den Holunderblütensirup vermischen und anschließend auf die beiden Gläser aufteilen.

Die Orange so schälen, dass dünne Streifen entstehen. Diese werden zwischen den Eiswürfeln platziert. Dann den Wermut-Mix mit eiskaltem Tonic-Water auffüllen und den Drink einem langen Löffel von unten nach oben, vorsichtig verrühren.

Bleibt nur noch zu sagen: Gemütliches Plätzchen auf dem Sofa suchen, Beine hoch und den neuen Drink genießen. Cheers!

Teilen Sie diesen Beitrag: