Macanudo Inspirado: Die „Red“-Serie ist in Deutschland gelandet

STG ergänzt das Macanudo-Portfolio

(pm/sp) Die „Macanudo Inspirado RED“ ergänzt aktuell in Deutschland das Macanudo-Produktportfolio und gilt als die kräftigste unter der in Deutschland erhältlichen vier Linien. Als Deckblatt wurde ein Ligero aus Ecuador verwendet. Das Umblatt ist ein nicaraguanisches Blatt aus Jalapa, die Einlage wiederum besteht aus honduranischem Jamastran und nicaraguanischem Estelí und Ometepe.

Ursprünglich waren die Inspirado Cigarren ausschließlich für den europäischen Markt vorgesehen. Aufgrund des großen Erfolgs wurden jedoch auch jenseits des großen Teiches Begehrlichkeiten geweckt, sodass sie mittlerweile in den USA ebenso erhältlich sind. Die „RED“ war bereits im Sommer 2018 in den USA verfügbar und kam erst aktuell im Mai 2019 nach Deutschland.

Die Cigarren werden vollkommen von Hand in der Tabacalera STG Esteli in Nicaragua gerollt. Die Marke Macanudo ist eine der ganz bekannten und renommierten außerhalb Cubas. Ihre Geschichte geht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Zahlreiche Cubaner verließen damals im Jahre 1868 ihre Heimat und siedelten in Temple Hall auf Jamaica. Dadurch entstand eine gewisse Infrastruktur des Tabakanbaus und der Cigarrenherstellung die dann zur Gründung der Marke Macanudo führte. Seit dem Kauf der Marke durch General Cigar im Jahre 1968 ging es eigentlich nur noch bergauf. Die Cigarren von Macanudo gehören mittlerweile zu den meistverkauften Cigarren der Welt.

Die klassischen, weiterhin erhältlichen Bestseller-Serien sind die mildere Macanudo Café und die leicht süsslich-aromatischere Macanudo Maduro. Im Mai 2014 wurde die (erste) Macanudo Inspirado Orange aus der Dominikanischen Republik in Deutschland präsentiert, im Mai 2018 kam die mildeste Cigarre der Serie, die Macanudo Inspirado White aus Honduras auf den Markt.

Der Einzelpreis der Cigarre beträgt 7,30 Euro

http://www.st-group.com

Teilen Sie diesen Beitrag: