Kultur-Engagement: Geldermann präsentiert die Bayreuther Festspiel Cuvée als Rosé

Auf 1.500 Flaschen limitiert

(pm/sp) Die diesjährigen Richard-Wagner-Festspiele in Bayreuth stehen ganz im Zeichen des Ring des Nibelungen. Zum vierten Mal ist die Geldermann Privatsektkellerei offizieller Partner der Festspiele und bestätigt damit ihr Engagement im Bereich Kultursponsoring in Bayreuth. So hat Marc Gauchey, Chef de Cave bei Geldermann, auch in diesem Jahr wieder eine exklusive Cuvée eigens für den Ring des Nibelungen komponiert. Zum ersten Mal präsentiert sich die Geldermann Bayreuther Festspiel Cuvée als Rosé und ist auf nur 1.500 Flaschen limitiert. Das Design der Flasche und des Etiketts ist wieder in der offiziellen Festspielhausfarbe Violett gehalten und bildet mit goldenen Akzenten einen stilvollen Kontrast zum klassischen Grün der Geldermann-Flasche.

1876 fanden die ersten Bayreuther Festspiele mit der Uraufführung von Richard Wagners Ring des Nibelungen statt. Vom 24. Juli bis zum 27. August 2022 wird Richard Wagners zentrales Werk wieder aufgeführt. Wagner, bekannt als Revolutionär der Oper, verbindet Text, Musik und Regie zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. Eigens für dieses epochale Werk schuf Gauchey eine ganz spezielle Cuvée aus den charakterstarken Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir. Mit einem leuchtenden Rosé-Ton im Glas überzeugt sie mit Noten von Kirschen, Himbeeren und einem Hauch von Holz. Fast vier Jahre in traditioneller Flaschengärung gereift, ist dieser Rosé ausdrucksstark, animierend und saftig. Die Geldermann Bayreuther Festspiel Cuvée Rosé Brut ist ein beeindruckendes Genusserlebnis und eine wunderbare Begleitung für das Epos über Siegfried und die Walküren.

Geldermann auf dem Grünen Hügel in Bayreuth

„Unser Engagement als Partner bei den Festspielen hat eine langjährige Tradition“, sagt Marc Gauchey. „In diesem Jahr sind wir zum vierten Mal hier. Für mich ist es immer wieder eine ganz besondere Aufgabe, die Geldermann Bayreuther Festspiel Cuvée zu komponieren und damit einen Beitrag zu einer der bedeutendsten kulturellen Veranstaltungen weltweit zu leisten.“ Aber nicht nur diese exklusive Sekt-Rarität können Besucher in Bayreuth genießen. Auch alle anderen Geldermann Qualitäten sind an zwei eigenen Sektbars und überall in der Festspiel-Gastronomie, im VIP-Bereich und der Ring-Lounge zu bekommen. Die Geldermann-Sekt-Bars befinden sich im Außenbereich um das Festspielhaus sowie bei der Festspielrestauration. Nach dem Pandemie-bedingt schwierigem Jahr 2021 wird es wieder ein umfangreiches Catering-Angebot für Besucher des Grünen Hügels geben, für das sich die neu gegründete Firma Wahnfood aus Bayreuth verantwortlich zeigt. Sie will die Festspielgastronomie neu konzipieren, an die geänderten Ansprüche und Bedürfnisse des Publikums anpassen.

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Bayreuther Festspiel Cuvée Rosé Brut liegt bei 25 Euro. Sie ist nur online unter geldermann.de, in der Geldermann-Boutique in Breisach und natürlich in Bayreuth auf dem Festspielhügel erhältlich.

Über Geldermann:

Die Geldermann Privatsektkellerei in Breisach am Rhein steht seit 1838 für deutsche Sektkultur mit französischem Erbe und pflegt die traditionelle Handwerkskunst der Flaschengärung auf der Hefe. Die zwei Hauptlinien des Produktportfolios sind die Les Premiers-Linie für den Lebensmitteleinzelhandel und die Les Grands-Linie für die gehobenen Gastronomie und den ausgewählten Fachhandel. Ergänzt werden die beiden Segmente unter anderem durch die Les Spécialités, hochwertige Cuvées aus besonderen Jahrgängen oder für festliche Anlässe in limitierter Auflage. Geldermann gehört seit 2003 zur Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, Freyburg (Unstrut) und steht hier für das Premiumsegment.

https://www.geldermann.de