Korn aus Haselünne ist Weltklasse

Brennerei Rosche ausgezeichnet

(pm/sp) Die Edelkorn-Brennerei Rosche aus Haselünne ist zum dritten Mal in Folge beim World-Spirits Award als „World-Class Distillery“ ausgezeichnet worden. Der internationale Wettbewerb um diesen Titel wird einer Pressemitteilung zufolge seit 14 Jahren vom Österreicher Wolfram Ortner in Bassano del Grappa, „der Hauptstadt der italienischen National-Spirituose Grappa“, durchgeführt. In diesem Jahr wurden demnach 485 Proben von Herstellern aus 22 Nationen angenommen. Brenner von Kanada über die Karibik bis nach Süd-Afrika und zu den Philippinen, vorwiegend aber aus Mittel- und Südeuropa, beteiligten sich mit ihrem Gin, Rum oder Whiskey, mit ihren Obst-, Trester- und nicht zuletzt Kornbränden. Alle Proben wurden von einer renommierten Fachjury beurteilt.

Die Region nördlich von Venedig zeichnet sich durch eine Vielzahl hochklassiger Destillerien aus. Früher aus billigsten Rohstoffen gebrannt, erleben die jetzigen Spitzen-Grappas aus feinen Traubenerzeugnissen seit Jahrzehnten eine hohe Wertschätzung in Italien und weit darüber hinaus. Ein vergleichbarer Trend hat sich der Mitteilung zufolge auch im Norden und Westen Deutschlands in Bezug auf das Nationalgetränk Korn entwickelt. Aufgrund der jahrhundertelang gepflegten Brenntradition gilt Haselünne als ihre Hochburg und die Produkte, aber auch Besuche der dortigen Kornbrennereien haben Hochkonjunktur.

Im Fass gereift

Die Preisverleihung fand im Besucherzentrum „Le Bolle“ der 1779 gegründeten Destillerie Nardini statt. Der von Rosche eingereichte „Edelkorn Generation 5 gereift im Portwein-Fass“ wurde als „Spirit of the Year“ prämiert und mit einer Double-Gold-Medaille ausgezeichnet. Weil auch vier weitere Produkte eine Gold-Medaille errangen, wurde der Haselünner Kornbrennerei erneut der Titel „World-Class Distillery“ verliehen. „Diese hohe Auszeichnung in einem der weltweit führenden Spirituosen-Wettbewerbe ist für unser Team eine tolle Motivation und für unsere Kunden eine wichtige Bestätigung ihres guten Geschmacks“, kommentierte Josef Rosche nach der Zeremonie. „Besonders wichtig ist für uns aber auch, dass unserem „Haselünner Korn“ das „Triple“ gelang, er also zum dritten Mal in Folge so hoch bewertet wurde. Gleichermaßen ausgezeichnet wurden das „Haselünner Gold“, der im Sherry-Fass gelagerte Edelkorn und „Joe´s Best“, gereift im Bourbon-Whiskey-Fass.“

Hohe Auszeichnung

„Nur die Feinheit unseres Korns oder Edelkorns ermöglicht diese hohen Auszeichnungen“, ergänzt Susanne Rosche. Sie hatte im Jahr 2009 die Initiative ergriffen, mittels Lagerung in vormals für internationale Weine oder Brände genutzte Fässern das Weizen-Destillat um die Düfte aus der weiten Welt anzureichern. Die erste Abfüllung aus einem Portwein-Fass trug daher den Namen „Susanna´s First“. Beim World-Spirits Award im Jahr 2017 war bereits der in einem Fass der amerikanischen Destillerie Woodford gereifte Edelkorn Generation 5 als „Spirit of the Year“ prämiert worden. Verbunden mit der Preisverleihung waren Besichtigungen führender Destillerien in Venetien. „Die Teilnahme am Wettbewerb eröffnet wunderbare Möglichkeiten, viele Menschen kennenzulernen, die im wahrsten Sinne des Wortes für ihre Region und die Früchte ihrer Natur brennen“, resümierte Susanne Rosche.

Foto: Josef Rosche (rechts) nahm die Auszeichnung für Korn aus seiner Brennerei entgegen

https://www.rosche.de/

Teilen Sie diesen Beitrag: