Komm doch mal rüber: Gurkha-Cigarren laden zum Genuss-Flirt nach Kirchheim/Teck ein

Genussrunde mit zwei Top-Premium-Cigarren im Cigarrenhaus Schall

(pm/sp) Gurkha ist eine der ältesten Cigarrenmarken der Welt. 1887 wurde Gurkha in Indien von Engländern zu Ehren der Gurkha-Krieger aus Nepal gegründet. Seit einigen Jahren hat Gurkha einen Top-Platz unter der exklusivsten Cigarren der Welt inne.

Thomas Geißler (Kleinlagel-Vertrieb) erklärt weiter: „Kaizad Hansotia ist heute der Besitzer von Gurkha. Und das ist Hansotia nicht erst seit gestern, sondern seit dreißig Jahren. Wenn wir im Cigarrenhaus Schall stilgerecht einlaufen, dann wird es die „Gurkha Heritage Maduro Robusto“ als ersten Spaßtreiber geben. Die zweite Marke, die wir aus unserem Kleinlagel-Portfolio vorstellen, das ist dann die „Fratello“. „Fratello ist noch eine recht junge Marke, aber ein echter Star am Himmel der Cigarrenwelt. Omar de Frieas ist der Macher dieser Marke. Der sympathische und riesige Mann hat erst einmal ein wenig studiert und war dann in der US-Basketball Nationalmannschaft eine treibende Kraft. Beruflich ging es für ihn anschließend nach Florida zur NASA, wo er Chefanalyst war. Mit einem Jahresgehalt von 200.000 $ hörte de Frias auf und verwirklichte seinen Kindheitstraum der Selbstständigkeit. Von „Fratello“ werden wir die Classic Toro genießen. Bitte melden Sie sich rechtzeitig im Tabakhaus Schall in Kirchheim/Teck an, damit Ihnen Ihr Platz sicher ist.“

http://tabakhausschall.de/

Teilen Sie diesen Beitrag: