Kempinski bringt weiteres Luxushotel nach Cuba

Gran Hotel Bristol in Havanna eröffnet

(pm/sp) In Havanna, der Hauptstadt Cubas, hat soeben das Gran Hotel Bristol eröffnet. Das zu Kempinski gehörende Luxushotel befindet sich im Herzen der Stadt. Das 5-Sterne-Hotel ist bereits das zweite Hotel, das mit der Hotelkette Kempinski in Havanna vertreten ist.

Cubas Hauptstadt Havanna ist bei Touristen aus aller Welt sehr beliebt. Besonders die Architektur aus der spanischen Kolonialzeit im 16. Jahrhundert, versetzt Besucher der Altstadt in die Vergangenheit. Das El Capitolio ist ein beliebtes Fotomotiv und stellt gleichzeitig das Wahrzeichen der Stadt dar. Eröffnet wurde das Bauwerk im Jahre 1929. Seit 2018 ist das Wahrzeichen der Stadt auch für Besucher eröffnet. Ganz in der Nähe des Kapitals befindet sich das Gran Hotel Bristol.

Jüngere Touristen zieht es abends ins bunte Nachtleben der Stadt. In kleinen Bars und Restaurants kann man zu guter Musik gemütlich einen Cuba Libre oder einen Mojito trinken. Cuba ist für die besten Cigarren der Welt und seinen guten Rum bekannt. Ebenfalls bunt und nicht minder bekannt sind die Oldtimer. Eine Oldtimer-Fahrt durch die Stadt ist ein absolutes Muss.

Gran Hotel Bristol

Mit dem Gran Hotel Bristol erweitert Kempinski das Portfolio in Havanna um ein weiteres Hotel. Das Luxushotel Gran Manzana gehört ebenfalls zu Kempinski. Mit 162 stilvollen Gästezimmern gehört das Gran Hotel Bristol zu einem der größeren Hotels in Havanna. Durch den Art-Déco-Stil der 1930er-Jahre inspiriert sind die Zimmer und Suiten stilvoll mit hellen Akzenten, klaren Linien und zeitgenössischem Design ausgestattet. Zusätzlich ist jedes Zimmer mit einem Flachbildschirm TV sowie kostenlosem Wlan ausgestattet.