In Endingen wurde gewalkt, getalkt und gesmoked

Neue ‚Cigar Walk & Talk‘-Runde bei ‚Zigarren Zeiger‘

(pm/sp) Der Aufruf zur nächsten ‚Cigar Walk & Talk‘-Runde kam diesmal aus dem Badischen. Bei tollem Wetter, viel Sonnenschein und guter Laune ging es bei ‚Zigarren Zeiser‘ am 17. Juli des Jahres in Endingen los, wie Thomas Geißler berichtet. Gestartet wurde mit einer Aperitif-Cigarre aus dem Hause Kleinlagel, zu der Thomas Geißler viel Wissenswertes mitgebracht hatte und den Gästen die Geschichte des Shortfillers näherbringen konnte.

Nach Feststellung der Vollzähligkeit durch Zeiser-Chef Christian Hannes wurde die erste Longfiller-Cigarre gereicht: eine ‘RAV’. Diese wurde den Anwesenden von Thomas Geißler (Klaus Kleinlagel Vertrieb) näher gebracht. Von der Manufaktur bis zum Tabak wurde alles erläutert. Mit der RAV geht es dann auch gemütlich zu Fuß los. Christian Hannes hat weder Mühen und noch Schweiß gescheut, um den besten Weg für einen entspannten Spaziergang mit Cigarre zu finden. Einen „Schongang“ für die Füße hatte er uns ausgeguckt. An Endingen vorbei ging es durch die Weinberge, gemütlich und in schönster Umgebung. Attraktion war dann das Erleloch, ein Stollen der 1788 angelegt wurde. Dieser ist etwa 100 Meter lang und fast mannshoch. Er wurde für die Wasserversorgung angelegt. Weiter ging es zu einem Biergarten am Rande der Ortschaft. Die Plätze waren reserviert und Omar de Frias lies mit der ‚Fratello Classic Robusto‘ grüßen. Bei Getränken und Flammkuchen ging Thomas Geißler näher auf die Cigarre ein und erläuterte den Weg vom Tabakfeld bis zur Kiste. Um 22 Uhr machte sich die Truppe wieder auf den Weg zum Laden in der Innenstadt.