Gehört Genuss zum Lifestyle?

Lifestyle ist an sich der englische Begriff für Lebensart oder Lebensstil. Somit bezeichnet er die Art der Lebensführung, welcher ein Mensch nach kommt. Diese kann sehr unterschiedlich sein und ist aus diesem Grund von Mensch zu Mensch vollkommen verschieden. Umgangssprachlich steht Lifestyle für die Bezeichnung einer immer wiedererkennbaren Kombination aus Freizeitgewohnheiten. Zudem ist damit aber auch der Stil gemeint, der die familiäre und berufliche Situation im Umgang mit sozialen Kontakten beschreibt. Somit beinhaltet Lifestyle auch die Merkmale Kleidung, Sprache, Wohnstil und die Aufenthaltsorte.

Mit Lifestyle werden also jegliche Attribute verbunden, welche die Menschen abgrenzen oder aber verbinden. Der Lifestyle kann auf diese Weise auch ein Bestandteil einer kompletten Kulturbewegung oder eines politischen Protests sein. Ebenso kann dieser aber auch vollkommen unpolitisch sein und nur die Lebensfreude und den Genuss beschreiben. Ein ganz typischer Lifestyle ist der von verschiedenen Subkulturen. So kann an dieser Stelle beispielsweise der Lifestyle von Mods, Rockern, Hippies und Punks genannt werden. Der Lifestyle der zwar keine Subkultur an sich bezeichnet, aber dennoch einer ist, ist der der sogenannten „Playboys“. Selbst das einfache Leben ist ein Lifestyle. Oftmals ist es auch so, dass bestimmte Lifestyle Typen von bestimmten Werbungen angesprochen werden. Wobei mit Hilfe von Werbung natürlich auch Lifestyle vollkommen neu geschaffen werden kann. Dies ist auch nicht verwunderlich, dass schließlich begünstigt der Lifestyle den Konsum und sorgt somit für Wachstum. Aus diesem Grund ändert sich der Lifestyle auch immer mit der Mode, so dass eine nachhaltige Bewegung entsteht. Und was das alles mit Genuss zu tun hat?

Die „Nachgefragt“-Kolumne mit Mike Assmann hat uns in der Redaktion smokerspress einmal mehr gezeigt, wie vielfältig die Reaktionen auf unsere Beiträge sind. Es wurden unter der Leserschaft diskutiert und festgestellt, dass in diesem Beitrag das Thema „Rauchgenuss“, welches doch smokersplanet.de fest abonniert hat, etwas zu kurz kam, dass man Essgenuss auch unterhalb verschiedener Tellerränder sieht und dass man Optisches und Haptisches überhaupt ganz selten den fünf Genusssinnen zu ordnet. Dies alles zeigt, dass Menschen tatsächlich ihren Stil (muss ja nicht Lifestyle sein) unterschiedlich definieren – und das gut so. Keine Einheitssuppe, kein Einheitsjackett und keine Volks-Cigarre. Umso interessanter ist dann doch, so glaubt zumindest der Protagonist dieser Zeilen, dass Medien ihre Zielgruppen finden und sich innerhalb dieser thematisch und inhaltlich fixierten Fraktion ungeachtet aller Lifestyle-Trends ihren Weg bahnen. Wenn man auf die Genießer –Zielgruppen schaut, stellt man fest, dass Kochfreaks, die Freunde der Getränkekulturen, die Liebhaber schöner Autos, Menschen die sich an ausgefallener Mode erfreuen oder auch die Aficionados in Sachen Cigarre und Pfeife gerne unter Gleichgesinnten austauschen und ihr Wissen beziehungsweise ihre Erkenntnisse austauschen. Beste Beispiele in der Tabakwarenbranche sind hier die Cigarren- und Pfeifenclubs sowie die Genussevents im Tabakwarenfachhandel und in der Branche schlechthin.

Genuss und Lifestyle, die thematischen Dauerbrenner auf smokersplanet.de, erfahren in der Kolumne der kommenden Woche ihre Fortsetzung – und zwar hochkarätig. Bleiben Sie gespannt.

Genussvolle Grüße aus der smokerspress-Redaktion
Ihr

Klaus Peter Will

Teilen Sie diesen Beitrag: