Frisch auf den Tisch: “Padrón Dámaso” und “Padrón 1926 Serie No.6”

Hier die Vorstellung der “Padrón Dámaso”

(pm/sp) So fängt das neue Jahr gut an: Kohlhase & Kopp, Deutschland-Distributor des Hauses Padrón, bestätigt eine aktuelle Lieferung der neuen Serie „Dámaso“ und die „1926 Serie No. 6“ von Padrón in Rellingen platziert zu haben. „Da es sich leider nur um eine Teillieferung handelt, ist Eile geboten, bevor die Neuheiten ausverkauft sind!“, heißt aus der Kohlhase & Kopp-Zentrale.

Die „Padrón 1926 Serie No.6“, die wir getrennt von dieser Meldung vorstellen, ist eine nicaraguanische Puro im Robusto- Format (121 x 19,8 | 4 3/4 x 50) und wird sowohl mit Natural- als auch mit Maduro-Deckblatt angeboten. Beide Cigarren wurden in Cigar Journal Blind Tastings mit jeweils 92 Punkten bewertet.

Die Serie „Dámaso“ ist eine Hommage an den Großvater José O. Padróns. Dámaso Padrón war 1890 von den Kanarischen Inseln nach Cuba aufgebrochen, um dort Tabak anzubauen. Die Dámaso-Serie wurde erstmals 2015 in den USA vorgestellt. Sie ist mild bis mittelkräftig, im Gegensatz zu den meisten Padrón-Cigarren nicht box-pressed, sondern rund und ihr Deckblatt stammt aus Ecuador. Alle anderen Tabake werden in Nicaragua kultiviert. Vorerst kommen drei der insgesamt sechs Formate nach Deutschland:

Padrón Dámaso No. 12 Robusto (127 x 19,8 mm | 5 x 50)

20er-Kiste: 424,00 Euro | Stückpreis 21,20 Euro

Padrón Dámaso No. 15 Toro (152 x 20,6 | 6 x 52)

20er-Kiste: 472,00 Euro | Stückpreis: EUR 23,60

Padrón Dámaso No. 32 Robusto Grande (133 x 20,6 | 5 1/4 x 52)

20er-Kiste: 448,00 Euro | Stückpreis: 22,40 Euro

Die „Padrón 1926 Serie No.6“ präsentieren wir in der smokersplanet-Ausgabe der Kalenderwoche 5.

https://kohlhase-kopp.com