Fargo: Bewährter Geschmack jetzt im neuen Outfit

Landewyck stellt „Fargo-Volumentabak“ auf modernes Design um

(pm/sp) Einzigartiger Charakter, beste Qualität, günstiger Preis: Fargo ist der Stopftabak für Profis und sticht seit der Markteinführung 2006 durch seine schrille und laute Optik aus der Masse heraus. Nun hat das Trierer Unternehmen Landewyck das Design seiner Volumentabak-Produkte angepasst. Mit einem neuen Look sollen Stopf-Dose und Stopf-Box noch klarer und deutlicher als unverwechselbare Fargo-Produkte erkennbar sein. Die Umstellung auf das neue Design erfolgt fließend.

“Durch die Anpassung der ehemals gelben Grundfarbe verleihen wir dem Volumentabak ein modernes Design, das sowohl Dose als auch Eimer noch stärker zum Hingucker werden lässt und den typischen Charakter unserer Fargo-Produkte unterstreicht. Selbstverständlich bleiben die Mischung des Tabaks, der Inhalt sowie sonstige logistische Daten von der Designumstellung unberührt”, so Stefan Morandini, Marketingleiter bei Landewyck.

Top-Qualität trifft auf Top-Preis – der günstige Zigarettentabak Fargo ist ein schnitt- und feuchteoptimierter Tabak zum Stopfen von Zigaretten und kommt aus dem Landewyck Werk in Trier. Nach deutscher Markteinführung der Full-Flavor-Variante im Jahr 2006 wurde die Produktpalette 2009 um eine milde Fine-Flavor-Variante sowie bereits 2012 um eine Volumentabak-Variante ergänzt. Neuestes Mitglied der Fargo Familie ist übrigens der Drehtabak-Beutel mit 30g-Halfzware.

https://www.landewyck.de/