DZV (Deutsche Zigarettenverband) zeichnet Händler aus

Verantwortungsvolles Engagement beim Jugendschutz belohnt / Jan Mücke (DZV) ehrt Händlerin in Königsbrunn

In diesem Jahr hat der Deutsche Zigarettenverband (DZV) bislang 500.000 neue Jugendschutz-Aufkleber „Tabakwaren/E-Zigaretten nur ab 18“ bundesweit im Handel verteilt. Verbunden war mit der Verteilung ein Gewinnspiel für alle teilnehmenden Händler, die den Aufkleber bei sich im oder am Geschäft angebracht und ein Bild davon eingesandt haben. Zahlreiche Händler hatten sich an dem Gewinnspiel beteiligt. DZV-Geschäftsführer Jan Mücke übergab am 13. Dezember persönlich den Gewinn an Vanessa Lerch im Schreibwarenladen Uhl in Königsbrunn und bedankte sich für ihr verantwortungsvolles Engagement beim Jugendschutz.

Kinder und Jugendliche in Deutschland konsumieren immer seltener Tabakprodukte. In den vergangenen 15 Jahren ging die Quote der Raucher unter den Zwölf- bis 17-Jährigen von 28 Prozentpunkte auf aktuell nur noch 7 Prozent zurück (Quelle: BZgA). Der Geschäftsführer des Deutschen Zigarettenverbands (DZV) Jan Mücke begrüßte diese Entwicklung: „Zigaretten gehören nicht in die Hände von Minderjährigen. Dieses gesamtgesellschaftliche Anliegen wird am besten durch die strikte Einhaltung und strenge Kontrolle des Abgabeverbots von Tabakwaren an unter 18-Jährige erreicht – als Herstellerverband stellen wir uns der Verantwortung und leisten in enger Kooperation mit dem Handel dazu noch intensiver unseren Beitrag.“

Der Deutsche Zigarettenverband (DZV) vertritt die Zigarettenindustrie in Deutschland und ist zentraler Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft in allen Fragen rund um die Themen Rauchen und Zigaretten. Der DZV ist auch Interessenvertreter der rund 20 Millionen Konsumenten von Tabakprodukten in Deutschland. Unter dem Leitmotiv „Genuss braucht Verantwortung“ engagiert sich der DZV für ein respektvolles Miteinander von Rauchern und Nichtrauchern.

Mehr dazu auf http://www.zigarettenverband.de

Teilen Sie diesen Beitrag: