Dat Lädchen Lüders – die etwas andere Cigarrenlounge

Großes Kino im Bergischen Land zum „Neustart“

(so/pm) Jörg Lüders (Inhaber von „Dat Lädchen Lüders) hat richtig Geld in die Hand genommen und in Wiehl, in der Oberwiehlstraße 49, ein neues und größeres Geschäft unter dem bekannten Namen „Dat Lädchen Lüders“ errichtet. Und da Thomas Geißler von Kleinlagel-Vertrieb zur Eröffnung vor Ort war, hat er unserer Redaktion einen Bericht übermittelt. Lesen Sie den Beitrag von Thomas Geißler: „Hier kann man allerhand erledigen. Eine große Poststelle findet sich auf der rechten Seite des großzügigen Objektes, fast schon wie in einem anderen Raum des Geschäftes. Zeitschriften bekommt man ebenso wie Zigaretten, Pfeifentabak oder den Lottoschein – und Tabake sowie feine Cigarren.

Ganzer Stolz von Jörg Lüders ist der neue begehbare Humidor, gebaut vom Meister aller Humidore, Marc André, und die großzügige angrenzende Cigarrenlounge. Und nun war am 08. und 09. März die große Eröffnung. Die Besucher des Eröffnungsevents konnten sich von Milena Kauder, sie arbeitet für das Außenministerium Frankreich und ist für den Rhum Damoiseau in Deutschland zuständig, eine fachlich perfekte Rhum-Probe kredenzen lassen. Hierfür standen drei trockene Agricole, ein Blend und zwei Arrangés zur Verfügung. Mit dem Rhum im Glas begab sich der geneigte Aficionado dann in die Lounge. Wir, vom Klaus Kleinlagel Vertrieb, präsentierten hier eine breite Auswahl aus unserem Cigarren-Portfolio. Die Lüders-Fans durften wählen, was sie probieren wollten. Kristoff, Gurkha, Royal Danish, Fratello und Bespoke – eine sagenhafte Auswahl, wie uns bestätigt wurde. Für den schnellen Genuss hatten wir auch ein Cigarillo aus dem Hause Kleinlagel parat. Und als ob das alles noch nicht genug war, hatte Lüders für den Freitag zwei flotte cubanische Cigarren-Rollerinnen engagiert, die live im „Lädchen“ rollten. Etwas, was es im Bergischen sicher nicht allzu oft sieht.

Mein Fazit, so Thomas Geißler: “Nach zwei Tagen vor Ort, Gesprächen mit vielen Kunden und dem Mann hinter dem Laden, bin ich mir, dass die Region reicher geworden ist. Wäre wirklich zu wünschen, dass sich hier die Genießer zu vielen schönen Stunden und guten Gesprächen unter Gleichgesinnten treffen.”

http://www.kleinlagel.de