Cigarren-Maethe in Zwickau wieder im Geschäft

Neuer Mann im „alten Laden“

(pm/sp) Cigarren-Maethe hat den Rolladen wieder hochgezogen und die Tür ist wieder auf. Das urige Geschäft am Zwickauer Dom mit seiner denkmalgeschützten Einrichtung hat einen neuen Besitzer. Stephan Roth, der neue Inhaber, knüpft an die über 80-jährige Ladengeschichte an, wenn gleich nicht nahtlos.

Im hellbraunen Kittel mit dem Namenszug “Maethe” steht Stephan Roth hinter der Ladentheke und verkauft Spirituosen, Wein und Rauchwaren. “Der Name Maethe bleibt, er ist in Zwickau und Umgebung eine Institution”, sagt er. Am Dienstag hat er das Traditionsgeschäft am Marienplatz wiedereröffnet, nachdem die langjährige frühere Betreiberin Ende 2017 in den Ruhestand gegangen war.

Der gelernte Kaufmann und einstige Chef eines Autohauses führt sein Hauptgeschäft in Greiz. Er setzte bei seinen Expansionsplänen auf Zwickau, weil dort nach seiner Auffassung ein entsprechendes Spezialgeschäft fehlte. Doch der im September 2018 eröffnete Laden in der Hauptstraße entwickelte sich anders als erhofft. “Stammkunden haben uns gefunden, es fehlte aber die Laufkundschaft”, sagt Roth. Dann fiel auch noch die Heizungsanlage aus, sodass der Laden nur sporadisch öffnen konnte. Inzwischen war er sich mit dem Vermieter des Eckladens am Marienplatz einig geworden. Bis zur Eröffnung war aber noch einiges zu tun. “So langer Leerstand hinterlässt Spuren”, so der Händler.

In den für solche Geschäfte typischen und vom Vormieter übernommenen Holzregalen steht nun wieder eine Auswahl Wein, Rum, Gin, Whisky und Grappa. Im Angebot ist aber noch mehr – auf rund 5000 verschiedene Spirituosen kann Roth zugreifen. In den Glasschiebern der Ladentheke liegen beste Tabakwaren. Wie in seinem Thüringer Geschäft will er auch in Zwickau Verkostungen anbieten.

Eine aktuelle Website gibt es noch nicht, hier die Adresse: Marienplatz 1, Zwickau

Teilen Sie diesen Beitrag: