“Christoph’s Havanna-Notizen” vom XXII. Festival del Habano / Teil 2 vom Montagabend

Im Fokus des Abends: die Bolívar Belicoso Fino, eine spektakuläre Show mit Luftakrobatik und ein mitreißendes Konzert der „Los Cuatro“ Übersicht

(CAP) Die Veranstaltung am Montagabend beim XXII. Festival del Habano war ganz der Marke Bolívar gewidmet. Und hier ganz besonders einem Format, der Bolívar Belicoso Fino. Sie fand im einstmals aristokratischen Club Habana statt, der in Miramar direkt am Meer gelegen ist und der so elitär war, dass man sogar dem cubanischen Diktator Batista als Mulatte den Zugang verweigerte, als dieser schon Präsident Cubas war. Bei dem für Cuba üblichen Wetter ist dieser Club eine geradezu perfekte Kulisse für Veranstaltungen. Hier stellte Habanos S.A. nun ein neues Format der Marke vor, die dem lateinamerikanischen Freiheitskämpfer Simon Bolívar gewidmet ist.

Die Bolívar Belicoso Fino ist ein absoluter Klassiker im Habanos-Standardsortiment. Als einzige Cigarre im gesamten Portfolio gibt es von diesem Format zwei Kisten mit 25 Stück Inhalt. Die eine ist die für Habanos typische Kiste mit Verzierungen, die sogenannte “habilitierte” Kiste, da die zur Verzierung angebrachten Lithographieren auf Spanisch “habilitaciones” genannt werden. Die Cigarren sind hier in zwei Lagen übereinander angeordnet. Die andere ist dagegen eine unbeklebte Cabinet-Kiste, in der die 25 Cigarren zu einem Bündel (auf Spanisch “mazo” genannt) zusammengefasst werden. Besonders für die Reifelagerung ist diese Form der Kisten ideal. Der Produktionsname der Belicoso Fino lautet “Campana” (auf Deutsch “Glocke”), da dieses im Vergleich mit der Piramide etwas kleinere Figurado-Format an die Form einer Glock erinnert. Die Länge beträgt 140 mm, das Ringmaß 52. Das Ringmaß wird bei den Figurados übrigens immer an der dicksten Stelle am Brandende gemessen.

Die Bolívar Belicoso Fino wurde nun in einer ganz besonderen und limitierten Auflage vorgestellt: Als “Reserva, Cosecha 2016”, was bedeutet, dass diese Cigarren aus mindestens drei Jahre reifegelagerten Tabaken (Deckblatt, Umblatt und Einlage) der Ernte des Jahres 2016 bestehen. Sie wird schwarz-glänzenden Kisten mit 20 Stück in den Handel kommen. Es wird weltweit nur 5.000 Stück dieser Kisten geben, die einzeln nummeriert sind. In der Marke Bolívar erscheint damit zum ersten Mal eine “Reserva”.

Höhepunkt des Abends war eine spektakuläre Show mit Luftakrobatik, bei der eine Artistin an einem Luftballon über die Massen schwebend ihre Kunst zeigte. Den Abschluss bildete ein mitreißendes Konzert der Band „Los Cuatro“, bei dem nicht nur die vielen anwesenden Cubaner in beschwingte Bewegung gerieten.

Dann eine gute Zeit und bis morgen,
Ihr/Euer

Christoph A. Puszkar

https://www.5thavenue.de/