“Christoph’s Havanna-Notizen” vom XXI. Festival del Habano / Teil 1

Das XXI. Festival del Habano ist gestartet / Und „La Habana“ (die Hauptstadt Havanna) feiert das 500. Jahr ihres Bestehens

(cap) Und es begann wieder mit der offiziellen Pressekonferenz, in der Habanos s.a. die Geschäftsergebnisse des Vorjahres bekannt gab. Marketingdirektor Ernesto González konnte einen Zuwachs von sieben Prozent im Wert im Jahr 2018 gegenüber 2017 vermelden. Das Gesamtvolumen im Wert stieg auf 537 Millionen US-Dollar. Der Marktanteil von Habanos liegt weltweit in der Menge bei rund 70 Prozent, im Wert sogar bei rund 80 Prozent. In diesen Zahlen ist der US-amerikanische Markt, der größte Markt für Premiumcigarren in der Welt, natürlich nicht berücksichtigt, da die Habanos dort aufgrund des nach wie vor bestehenden Handelsembargos der USA gegen Cuba nicht verkauft werden können. Der wichtigste Markt für Habanos bleibt Europa mit einem Anteil von 55 Prozent am Verkauf weltweit. Eine Veränderung gab es im Ranking der drei größten Märkte: Spanien liegt weiterhin an erster Stelle, danach folgt nun aber China, das Frankreich auf den dritten Platz verweist. Bei chinesischen Cigarrenliebhabern erfreuen sich die Habanos einer weiterhin steigenden Beliebtheit, was sich in einem Umsatzzuwachs von 55 Prozent zeigt. Darin sind die beachtlichen Mengen noch nicht einmal enthalten, die von Chinesen bei Reisen ins Ausland eingekauft werden.

Habanos 2

Einen Zuwachs von zwölf Prozent konnte Cuba verzeichnen, in dem rund fünf bis sechs Prozent aller Habanos verkauft werden. Gute Zuwächse gab es mit einem Plus von 16 Prozent in der Schweiz und Deutschland mit 15 Prozent. Die Zahl der La Casas del Habano liegt weltweit derzeit bei 148. Außerdem gibt es insgesamt rund 1.000 Habanos Specialists und etwa 2.100 Habanos Points. Am diesjährigen Festival nehmen rund 2.200 Teilnehmer aus aller Welt teil. Es ist damit die weltweit größte Veranstaltung für Premiumcigarren.

Habanos 3

Die wichtigsten Neuheiten sind drei neue Formate für das Standardprogramm der Jubiläumsmarke Trinidad, die vor 50 Jahren begründet wurde, eine Gran Reserva im Doppelcorona-Format der Marke Hoyo de Monterrey, zwei exklusive Formate der Marken Cohiba und San Cristóbal für La Casas del Habano und Habanos Specialists und ein wundervoller Humidor zum Jubiläum von Trinidad. Die Nummer 1 dieser Serie von nur 100 Stück soll auf der Abschlussgala am Freitag versteigert werden.

Jetzt freuen wir uns auf die Welcome-Night im Alten Tabak- und Holzlager am Hafen von Havanna. Im Mittelpunkt wird die Marke stehen, die den vollen Namen der Hauptstadt trägt: San Cristóbal de La Habana.

Dann eine gute Zeit und bis morgen,

Ihr/Euer

Christoph A. Puszkar

http://www.5thavenue.de