Brandy & Cigarre – ein perfektes Match

Live erleben in der Casa del Habano/Vabajo in Frankfurt am Main

(pm/sp) Selman Evren, Shop Manager in der Frankfurter Casa del Habano, hat mit seinem Boss, Andreas Gutfreund, ein wirklich genussreiches Event auf dem Veranstaltungsplan für die kommende Woche. Evren: „Wir haben die feinsten Cigarren in unserer Casa und nun hat sich ein spanischer Cardenal zu einem außergewöhnlichen Connaisseurserlebnis bei uns angemeldet. Lassen Sie sich am 15. November in entspannter Atmosphäre von den besonderen Qualitäten der Brandymarke Cardenal Mendoza verführen. Geleitet wird dieses Tasting von Lukas-Benedikt Gabriel, Markenbotschafter von Cardenal Mendoza aus dem Hause Henkell. Wir sind gespannt und freuen uns auf einen absoluten Wohlfühlabend mit vielen Geschmacksnuancen – und Ihnen.“

In der Verkostung erleben Sie folgende Brandys:

Cardenal Mendoza Solera Gran Reserva Clásico (15 Jahre Fassgelagert)

  • Dunkles Mahagoni mit kupferfarbenen Reflexen.
  • In der Nase und am Gaumen sauber, elegant und abgerundet mit einem Hauch von Sherry (v.a. Pedro Ximénez), der die Fässer würzt. Ausgewogen, warm und geschmeidig, während er einen sehr langen Abgang hat, in dem alle feinen Nuancen zusammenkommen und einen bleibenden Eindruck von Persönlichkeit mit einem Hauch von Rosinen und Pflaumen hinterlassen.

Cardenal Mendoza Solera Gran Carta Real (25 Jahre Fassgelagert):

  • Er reift in Fässern, in denen zuvor alter Oloroso gelagert war und die weniger Einfluss von Pedro Ximénez haben.
  • Strahlendes altes Mahagoni in der Farbe.
  • In der Nase und am Gaumen äußerst elegantes Aroma von feinen alten Eichen mit Spuren von Rosinen und Pflaumen, schön abgerundet, glatt und lang anhaltend. Die Art von außergewöhnlichen Eigenschaften, die man von einem über einen solch langen Zeitraum hinweg gealterten Weinbrand erwarten kann.

Cardenal Mendoza Angelus (Orangenlikör auf Basis von Cardenal Mendoza Solera Gran Reserva Clásico):

  • Helles Mahagoni in der Farbe mit glitzernden Amber-Highlights.
  • In der Nase und am Gaumen frische, komplexe Zitrus- und Gewürznoten, die an süße, spritzige Aromen von Trockenfrüchten erinnern. Angelus bietet eine regelrechte Explosion von Zitrusnoten, mit viel Bitterkeit von Orangen, einem raffinierten Hauch von Gewürzen und einer leichten Röstnote das alles wird durch eine gewisse Süße ausgeglichen. Der Abgang ist scheinbar endlos.

smokersnewsTV wird den Abend vor Ort begleiten und auch dieses Event öffentlich machen.

Weitere Informationen zum Ablauf, zu den Kosten und zur Anmeldung schlechthin gibt es unter: https://www.vabajo.de