Außergewöhnliche Situation in Santiago de Cuba

COVID-19 sowie die US-Sanktionen treffen Cuba wirtschaftlich besonders hart

(pm/sp) Seit knapp zwei Monaten ist Mark Kuster, der Mann hinter Camaquito, wieder in Cuba, worüber wir bei smokersnews und smokersplanet bereits berichtet haben. Aktuell erreicht uns sein Hilferuf aus Cuba, den wir hier weitergeben: „Nach meiner Ankunft konnte ich mich trotz der schwierigen Versorgungslage, der zweiten Welle sowie dem Teil-Lockdown, gut einleben. Zurzeit können wir in Santiago de Cuba und Camagüey jedoch keine Aktivitäten durchführen. Wir nutzen unsere Erfahrungen aus dem ersten Teil-Lockdown des vergangenen Jahres und passen unsere Aktivitäten so an, dass diese bei den Kindern zu Hause zusammen mit ihren Eltern durchgeführt werden können. Santiago de Cuba ist momentan in einer sehr kritischen pandemischen Situation. Deshalb wurden wir von der Provinzregierung um eine „Notfall-Unterstützung“ angefragt.“

COVID-19 sowie die US-Sanktionen treffen Cuba wirtschaftlich besonders hart

Noch einmal Mark Kuster: „Schutzartikel für das unermüdlich im Einsatz stehende Ärzte- und Pflegepersonal sind knapp geworden. Trotz aller Anstrengungen der cubanischen Behörden die Schwierigkeiten alleine zu meistern, sind wir aufgrund der Devisenknappheit auf Cuba angefragt worden, die Spitäler in Santiago de Cuba zu unterstützen. Wir suchen dringend USD 25’000.- für den Einkauf von diversen Schutzmaterialien. Die Firma Sanität24 – Notfall -und Medizinalbedarf – unterstützt uns mit Materialien, welche sie zum Selbstkostenpreis weitergibt. Und die Firma Apextrans AG hilft uns mit dem Transport und Logistik der Güter nach Santiago de Cuba. Sofern Sie uns helfen und unterstützen wollen, beachten Sie bitte, dass wir Ihnen nur eine Spendenbescheinigung ausstellen können, wenn Sie uns bei der Überweisung neben Ihrem Namen auch Ihre Anschrift bekanntgeben. Danke auf jeden Fall für Ihre Aufmerksamkeit.“

SPENDENKONTO DEUTSCHLAND:

Kinderhilfsorganisation Camaquito Deutschland e.V.
Konto: Stadtsparkasse München, Konto Nr. 1002660023, BLZ 701 500 00
IBAN: DE78 7015 0000 1002 6600 23
BIC: SSKM DE MM