Außen Design, innen Hochgenuss: Piper-Heidsieck Cuvée Brut wieder in der legendären Lipstick-Edition

Jede Menge Chic und Glamour in einer limitierten Edition vereint

(pm/sp) Cuvée Brut und Rosé Sauvage kann man nicht besser machen, aber eigens für die Zeit um Weihnachten und Silvester hat Piper-Heidsieck seine zwei Ikonen in exzeptionelle Verpackungen gehüllt. Ab Oktober bietet die Maison für einen limitierten Zeitraum wieder die auffallend verführerischen Geschenkboxen im Lipstick-Design an. Die außergewöhnliche Verpackung sieht mit ihrem goldglänzenden Korpus und der scharlachroten bzw. pinkfarbenen Spitze aus wie ein echter Lippenstift in Großformat. Der Clou ist jedoch nicht nur die sinnliche Optik, denn der Lipstick lässt sich gleichzeitig als edler Champagnerkühler verwenden und hält gekühlte Flaschen länger auf Trinktemperatur. In diesem Jahr ist darüber hinaus auch die opulente Cuvée Sublime im Lipstick-Design erhältlich.

Ob zum Junggesellinnenabschied, als Weihnachtsgeschenk oder als DER Hingucker auf jeder Silvesterparty bzw. als glanzvoller Champagnerkühler auf der Dinnerparty – die limitierten Lipstick-Editionen sind perfekte Geschenke für stilbewusste Fashionistas und Genussmenschen mit Sinn für außergewöhnliches Verpackungsdesign.

Das Champagner-Haus sorgt mit der Lipstick-Edition nicht zum ersten Mal für Aufsehen mit einem außergewöhnlichen Verpackungs- und Flaschendesign. Die Revolution gegen Konventionen mittels kreativer und manchmal auch verrückter Ideen hat bei Piper-Heidsieck eine langjährige Tradition. Glamouröse Weltstars und Fashion-Ikonen, wie z.B. Jean Paul Gaultier und Christian Louboutin, entwarfen für die Maison bereits extravagante und verführerische Designs, wie eine Flasche Piper-Heidsieck Cuvée Brut im aufreizend roten Lack-Korsett oder das weltberühmte Champagnerglas in High-Heel-Form.

Die Cuvée Brut ist dank ihres hohen Pinot Noir Anteils ein harmonischer und überaus lebhafter Champagner. Die Assemblage aus nahezu 100 Crus repräsentiert auf perfekte Weise die facettenreiche Aromenvielfalt der Champagne. Der lebendig leichte Champagner duftet nach reifen Birnen und Äpfeln mit einem delikaten Hauch von Zitrusfrüchten. Die samtige Textur passt wunderbar zu der aromatischen Harmonie aus erfrischender Pomelo, hellen Trauben und saftigen weißen Früchten. Die Zusammenstellung der drei klassischen Champagnerrebsorten sorgt für ein überraschendes Spannungsfeld zwischen verspielter Leichtigkeit und kräftiger Struktur.

Piper-Heidsieck Cuvée Brut 0,75-Liter-Flasche in der Lipstick-Edition kostet ca. 49,90 Euro (UVP).
Piper-Heidsieck Rosé Sauvage 0,75-Liter-Flasche in der Lipstick-Edition kostet ca. 54,90 Euro (UVP).
Piper-Heidsieck Cuvée Sublime 0,75-Liter-Flasche in der Lipstick-Edition kostet ca. 54,90 Euro (UVP).

Über Piper-Heidsieck

Die ruhmreiche Geschichte des Champagner-Hauses Piper-Heidsieck beginnt im Jahre 1785 mit der kühnen Vision eines gebürtigen Westfalen. Florenz-Ludwig Heidsieck hatte nichts weniger im Sinn als einen Champagner zu keltern, der einer Königin würdig wäre. Nach Jahren unermüdlicher Arbeit hatte er sein Ziel erreicht: Frankreichs Regentin Marie-Antoinette war seiner Premium-Cuvée voll und ganz verfallen. Als der Firmengründer 1828 starb, baute sein Neffe Christian Heidsieck gemeinsam mit Henri-Guillaume Piper, einem talentierten Mann mit enormem Geschäftssinn, die Champagner-Produktion gewaltig aus. Die Sehnsucht nach den exklusiven Tropfen hatte die ganze Welt erfasst.

Das immer noch in Familienhand gehaltene Unternehmen zählt zum erlesenen Kreis der Grandes Marques de Champagne und rangiert weltweit unter den größten Champagnermarken. Maßgeblich zu diesem Erfolg hat auch Régis Camus beigetragen, der seit 1994 für Piper-Heidsieck tätig war und seit 2002 in seiner Funktion als Kellermeister zu dem nachhaltigen Erfolg beitrug. Mit seinen kunstvollen Kreationen hat er über 25 Jahre den Geschmack der Zeit getroffen. Höchste Qualität kennzeichnet die für anspruchsvolle Genießer ausgerichtete Produktphilosophie des Hauses. 2013 wurde Régis Camus auf der International Wine Challenge in London zum achten Mal – davon sieben Mal in Folge – mit der begehrten Auszeichnung „Sparkling Wine Maker of the Year“ geehrt; 2014 auf der International Wine and Spirit Competition zudem zusammen mit dem Haus Piper-Heidsieck als „Best Champagne Producer“. Eine Leistung, die in der Weinwelt ihresgleichen sucht. Im September 2018 nahm Newcomer Émilien Boutillat seine Tätigkeit als neuer Kellermeister bei Piper-Heidsieck auf und tritt die Nachfolge an.

https://www.piper-heidsieck.com

Teilen Sie diesen Beitrag: