Action Pur: die Kristoff Tour 2022 mit Jarrid Trudeau (Vice President Kristoff Cigars) und Thomas Geißler (Kleinlagel)

Vollgepacktes Tastingprogramm durch das ganze Land

(pm/sp) Da ist er wieder – der Kleinlagel-Frontmann Thomas Geißler mit seinem „Besuchsbericht“ der Kalenderwoche 24 – wir attestieren an dieser Stelle Planziel erfüllt. Ein Späßchen, lieber Thomas Geißler.

Hier das Geißler Bulletin rund um die Kristoff Tour im Juni 2022 mit Jarrid Trudeau. „Kaum war der Flieger aus Dallas gelandet, allerdings mit über zwei Stunden Verspätung und Uneinigkeit am Gate, ging es auf die Straße – die Tour der feinen Kontakte konnte beginnen. In München im Dominus Kontor gab es den Startschuss mit Elli Theis und Frank Borkenhagen. Da Nürnberg auf dem Weg von Frankfurt nach München liegt, besuchten wir Jürgen Haase in der Casa del Puro in Nürnberg und trafen auf dem Weg dahin zufällig Franky, von den Bloggern Franky und Mike. Abends dann volles Haus in München. Bis aus Berlin war man angereist, um mal wieder jemanden aus den USA zu erleben, der aus dem Nähkästchen der Cigarrenherstellung plauderte. Vor dem nächsten Tasting am Folgetag in Ingolstadt bei Cigar Malt & More fuhren wir nach Landshut. Hier standen Markus Reck vom Humidor und Christoph Jung vom Männerladen auf der Besuchsliste. In Ingolstadt war alles für das anstehende Tasting bestens vorbereitet – ein ausverkauftes Haus erwartete uns. Große Bewunderung fand die Whisk(e)y und Spirituosen-Auswahl bei Jarrid: „Vieles was in den USA sehr schwer zu finden ist, steht hier“, so seine spontane Reaktion. Danach stand erst einmal ein Autobahn-Rasting an, denn Düsseldorf ist nicht um die Ecke von Ingolstadt. Düsseldorf? Da darf die Cigarworld natürlich nicht fehlen. Wie gewohnt war die Cigarworld Lounge gut besucht und Patricia und Marc Benden gaben sich die Ehre. Next Step Düsseldorf: Natürlich muss man in Düsseldorf noch eben bei Linzbach „Hallo“ sagen und mit Werner Schmitz einen genialen Espresso genießen. Aber auch weiter im Norden standen noch zwei Händler auf dem Action Programm. In Essen schauten wir in der Baydar und Sahin Lounge vorbei, in der sich Gökcay Baydar schon auf den Besuch freute. In Duisburg ging es schnell zu Ron ins House of Cigars und von da zu Torsten Briem nach Köln ins Em Tabaksdösje. Der nächste Abend war dann im Officecenter Euskirchen. Mit dem LaVie Siegburg von Phil Hönscheid und dem von ihm betriebenem Golfclub, in beiden Lokalitäten stehen mehrere große Humidore, ging man zu Christian Schaffrath ins oder besser aufs Officecenter nach Euskirchen. Hier wurde von Veranstalterseite etwas ganz Besonderes geboten: Mit einem riesigen Kran hob man ein spezielles Lastenfahrrad auf die Dachterrasse, um dann frischen Espresso und Eiscreme zu kredenzen. Weiter ging es nun Richtung Strasbourg. In einem in der Nähe gelegenen Kloster wartete ein Sternemenü mit Cremant, Wein und Rhum auf uns. Zigarren Baumert in Kehl ist nicht nur das Fachgeschäft für den deutschen Aficionado, nein auch für den Cigarren Gourmet aus Frankreich. Und da meine Wenigkeit in der Confrérie des Compagnons de Jean Nicot ist, konnte man hier zu traumhaften Bedingungen mit dem deutschen Händler Cigarren präsentieren und genießen. Am Sonntag sollst Du (nicht unbedingt) ruhen. Und so fuhren wir nach Wiesloch in die Trattoria Italia zu Filippo Giacalone. Der ausgebildete Sommelier versprach ein Highlight für Connaisseurs, was er auch hielt – einen wirklich großen Riesling aus Sizilien. Natürlich war einer der regionalen Händler mit im Boot. Aus Schwetzingen kamen Wolfgang Falke und Johannes Heiler vom Fachgeschäft Falke Exklusive. Montag ging es nach Pforzheim zu Silke Harkai in ihr Fachgeschäft mit Lounge. Der Abend gehörte dann Andreas Michael Friedrich im Zigarrenhaus Friedrich in Karlsruhe. Hier raucht es sich angenehm, entspannt und in bester Gesellschaft. Full House auch hier, so wie wir es kennen. Nun stand der letzte Tag an und da ging es noch nach Mannheim, Thorsten Knapp und sein Paradies für Whisky und Cigarren sollte besucht werden. Das letzte Tasting der Erlebnis- und Genusstour war für das Zigarrenhaus Büttner und Birgit Herrtwich reserviert. Vor der Tür des Fachgeschäftes in der Frankfurter Innenstadt war ein Zelt aufgebaut, das vor der Sonne schützte – und zwar die Gäste ebenso wie die Cigarren, Getränke und die italienische Spezialitäten. Und zum Ende der Veranstaltungsreihe kam für uns dann noch eine sehr, sehr schöne Überraschung. Die Leser des Cigar Journals nominieren die Kristoff San Andres im Bereich Best Value 2022 Dominikanische Republik. Passte wunderbar!“

https://www.kleinlagel.com